Mit seiner neuen „Unlimited – Greatest Hits“-Tour kam Star-Geiger David Garrett am Freitagabend in die Dortmunder Westfalenhalle – und verzauberte mit so manch einem Schmankerl seine Fans.

Um Punkt 20 Uhr ging es los mit dem zehnjährigen Crossover-Jubiläum des Geigen-Virtuosen David Garrett.

Die ersten staunenden Gesichter gab es aber bereits ohne auch nur einen Ton gehört zu haben. Das imposante Bühnenbild mit riesiger LED-Wand und Licht-Effekten gab den Geigen-Tönen des David Christian Bongartz – so heißt Garrett bürgerlich – den letzten Schliff.

Geiger David Garrett gab am Freitag (10. Mai) ein Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle. Foto: RUHR24
David Garrett gab am Freitag (10. Mai) ein Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle. Foto: RUHR24

Während des Konzerts sorgte der gebürtige Aachener dann mit seinem unverkennbaren Mix aus Rock, Pop und Klassik für beste Stimmung auf den Rängen, die am Freitag allerdings nicht ganz gefüllt waren. Vor allem in den oberen Rängen blieben Plätze frei.

In der Westfalenhalle spielte Garrett nicht nur Songs des neuen Albums „Unlimited“, sondern bot auch die Highlights seiner Karriere wie „Smooth Criminal“, „He is a Pirate“ oder „Nothing Else Matters“. Und: Einige Songs spielte Garrett erstmals unplugged.

Garrett spielt 17 Konzerte in Deutschland

Auf seiner Tour gemeinsam mit seiner Band und der Neuen Philharmonie Frankfurt spielt der 38-Jährige allein in Deutschland 17 Konzerte.

Aktuelle Top-Themen:

Schon am Samstag (11. Mai) spielt Garrett in Oberhausen, einen Tag später gibt er ein Konzert in Köln. Bis Ende Mai stehen ab Samstag noch 15 Konzerte.