Falsche Covid-19-Anrufe

Polizei Dortmund warnt vor Coronavirus-Abzocke: Mit dieser Masche nutzen Betrüger die Pandemie aus 

Polizisten warnen vor sogenannten Corona-Paketen am Telefon.
+
Polizisten warnen vor sogenannten Corona-Paketen am Telefon.

Die Polizei Dortmund warnt aktuell vor einer möglichen neuen Betrugsmasche im Zusammenhang mit dem Coronavirus. So kann man sich vor der Abzocke schützen.

  • Bei der neuen Betrugsmasche geben sich die Täter als Mitarbeiter der Stadt aus.
  • Sie fordern einen großen Haufen Geld am Telefon.
  • Die Polizei klärt nun auf wie man in so einem Fall richtig reagiert. 

Dortmund - Das Coronavirus wurde in letzter Zeit immer mal wieder von Betrügern für ihre Zwecke missbraucht. Vor Kurzem auch in Dortmund. Nun hat die Polizei Dortmund einen Fall öffentlich gemacht und vor der Abzock-Masche gewarnt. 

Coronavirus: Polizei Dortmund warnt vor neuer Betrugsmasche

Am Sonntag (12. April) haben sich in Dortmund bislang unbekannte Täter als Mitarbeiter der Stadt ausgegeben und gezielt ältere Menschen telefonisch kontaktiert.

Dabei boten sie einer Seniorin am Telefon ein "Corona-Paket" an, dass u.a. Schutzmasken und Desinfektionsmittel umfasst. Genau die Artikel, die im Einzelhandel oftmals wegen des Cornavirus (Live-Ticker in Dortmund) ausverkauft sind und lange Lieferzeiten haben. 

Polizei Dortmund: Täter bieten "Corona-Pakete" an 

Um Ihre Glaubwürdigkeit zu stärken, ließen sie der Dame die Wahl zwischen einem kleinen und großen Paket. Die entstehenden Kosten sollen zwischen 420 - 700 Euro betragen. Die Überweisung soll auf ein benanntes Konto erfolgen. 

Angeblich im "Corona-Paket" enthalten: Mundschutz und Desinfektionsspray

Glücklicherweise zeigte sich die Dortmunderin jedoch skeptisch. Sie lehnte das Angebot ab und wurde nicht zum Opfer der Betrugsmasche

Polizei Dortmund: So reagiert ihr bei Corona-Betrügern richtig

Diese lobenswerte Reaktion erhofft sich die Polizei Dortmund auch vom Rest der Bevölkerung und bittet sie daher auch: 

  • Bleiben Sie misstrauisch!
  • Geben Sie keine persönlichen Daten an Fremde weiter.
  • Überweisen Sie kein Geld unbedacht auf unbekannte Konten.
  • Erkundigen Sie sich im Vorfeld genau über Geschäfte und Händler.
  • Wenden Sie sich bei ungewöhnlichen Anrufen an vertrauenswürdige Menschen in Ihrem unmittelbaren Umfeld oder nehmen Kontakt zu Ihrer Polizei auf.

Aber nicht nur Betrug, vor dem auch der ADAC in Bezug auf falsche Pannenhelfer warnt, nimmt in Deutschland seit der Coronavirus-Pandemie zu. Auch häusliche Gewalt ist wegen der Quarantäne ein Thema. Wie viel häusliche Gewalt es derzeit gibt, ist ungewiss.

Mehr zum Thema