Testzentren in der Übersicht

Dortmund: Corona-Teststellen - hier kann man sich auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer stehen in einer Schlange vor dem Corona-Testzentrum am Klinikum Nord in Dortmund und warten auf ihren Corona-Test.
+
Das Corona-Testzentrum am Klinikum Nord in Dortmund ist eine von mehreren Teststellen in der Stadt.

Wo gibt es in Dortmund ein Corona-Testzentrum? In einer Übersicht zeigen wir, wo man sich zu welcher Uhrzeit testen lassen kann - und was es kostet.

Dortmund - Damit sich das Coronavirus nicht weiter unbemerkt in Dortmund ausbreitet, sind die Einhaltung der Hygiene-Regeln sowie Tests das beste Mittel. Aber wo gibt es in Dortmund Corona-Testzentren und wie hoch sind die Kosten für einen freiwilligen Test? Wir geben eine Übersicht.

InfektionskrankheitCovid-19
Auslöser der KrankheitCoronavirus
Übertragungvorwiegend über Tröpfcheninfektion

Corona-Teststellen in Dortmund: Viele niedergelassene Ärzte bieten Tests an

Zunächst einmal gilt: Corona-Tests kann man bei den allermeisten niedergelassenen Ärzten in Dortmund machen lassen. Es liegt dann an den Ärzten, ob der Test bei entsprechender Symptomatik (unter anderem Fieber, trockener Husten, Müdigkeit) auch durchgeführt wird. Entscheidet sich der Arzt dafür, zahlt den Test die Krankenkassen. Wird ohne ärztliche Anweisung getestet, muss der Test aus eigener Tasche gezahlt werden.

Wichtig ist es, sich vor einem Corona-Test bei einem niedergelassenen Arzt telefonisch in der Praxis zu melden und sich anzukündigen. Viele Ärzte haben inzwischen spezielle Infektionssprechstunden und führen Corona-Tests dann auch nur in diesem Zeitraum durch.

Dortmund: Testzentrum am Klinikum Nord testet ausschließlich Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Ausschließlich für Reiserückkehrer aus Risikogebieten ist das Corona-Testzentrum am Klinikum Nord an der Beethovenstraße gedacht - auch wenn dort nicht explizit ein Nachweis einer Reise verlangt wird. Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich zudem selbstständig beim Gesundheitsamt der Stadt Dortmund melden: telefonisch unter der 0231/5013150 oder - besser - online.

Corona-Antikörpertest für zu Hause: Wie funktioniert er?

Das Testzentrum am Klinikum Nord befindet sich auf der Rückseite des Hauses an der Beethovenstraße. Dort stehen Container für die Corona-Testungen bereit. Dort müssen Reiserückkehrer einen Meldebogen ausfüllen und die Versichertenkarte der Krankenkasse vorlegen. Der Test ist für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gratis.

Die Öffnungszeiten am Testzentrum Klinikum Nord in der Dortmunder Nordstadt:

  • Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr,
  • Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr.

Achtung: Wer als Reiserückkehrer typische Corona-Symptome hat, der soll nicht zum Corona-Testzentrum am Klinikum Nord gehen, sondern zu einem niedergelassenen Arzt (vorher telefonisch anmelden!).

Testzentrum am Klinikum Dortmund in der Innenstadt bietet Corona-Test für alle

Auch das Klinikum Dortmund an der Beurhausstraße 40 in der Innenstadt verfügt über ein eigenes Corona-Testzentrum. Hier kann sich Personal von Schulen und Kitas (zu bestimmten Konditionen gratis) testen lassen. Wer nicht in einer Schule oder in einer Kita arbeitet, kann sich auch im Klinikum an der Beurhausstraße testen lassen, muss die 60 Euro für den Corona-Test aber selbst berappen - und zwar ausschließlich bargeldlos. In Ausnahmefällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten.

Termine für Kita- und Lehr-Personal finden montags, mittwochs und freitags statt, die für Selbstzahler dienstags, donnerstags und samstags. Termine für Corona-Tests müssen online auf einer eigens eingerichteten Seite des Klinikums gebucht werden. Wer ohne Anmeldung kommt, wird am Haupteingang abgewiesen.

Corona-Testzentrum am Hauptbahnhof von Dortmund hat im Oktober eröffnet

Seit dem 17. Oktober gibt es auch ein Corona-Testzentrum am Hauptbahnhof von Dortmund (Steinstraße 54). Das „Walk-In“ kann ohne Voranmeldung betreten werden. Hier kann sich jeder auf Corona testen lassen, der will. Geöffnet ist das Corona-Testzentrum von Montag bis Samstag, 8 bis 18 Uhr. Hinter dem neuen Angebot in Dortmund, welches es bereits auch schon in anderen Städten wie Düsseldorf oder Köln gibt, steckt ein privater Anbieter: die Firma MVZ Pulheim. Für Selbstzahler kostet der Test am Hauptbahnhof Dortmund 75 Euro.

TU Dortmund bietet Corona-Testzentrum für Studenten aus Risikogebieten

Auch an der TU Dortmund gibt es ein Corona-Testzentrum. Es bietet gemeinsam mit der FH Dort­mund und der International School of Management inter­natio­nalen Stu­die­ren­den, die aus Co­ro­na-Ri­si­ko­ge­bieten zum Beginn des Wintersemesters an die Hoch­schu­le kommen, kostenlose Co­ro­na-Tests an.

Das Corona-Testzentrum im IBZ an der TU Dortmund.

Das Testzentrum hat am 12. Oktober im In­ter­natio­nalen Be­geg­nungs­zen­trum (IBZ) an der Emil-Figge-Straße 59 seine Arbeit aufgenommen. An drei Tagen – Montag, Mittwoch, Donnerstag – werden zwischen 10 und 15 Uhr die Tests durchgeführt. Betreiber des Zentrums ist der Reinoldus Rettungsdienst, der auch eng mit den Städtischen Kliniken zusammenarbeitet.

Dortmund: Corona-Testzentren am Flughafen und am Gesundheitsamt haben geschlossen

Bis zum 1. November war das Corona-Testzentrum am Flughafen Dortmund geöffnet und wurde dann geschlossen. Ob das Testzentrum wieder geöffnet wird, ist (Stand 3. November) noch nicht klar. Auch das Gesundheitsamt in der Innenstadt von Dortmund führt keine Corona-Tests durch.

Mehr zum Thema