Covid-19 Update

Corona-Inzidenz in Dortmund zeigt klaren Omikron-Trend – kommt die Wende?

Virus in Dortmund
+
Die Corona-Zahlen in Dortmund zeigen einen klaren Trend.

Dortmunds 7-Tage-Inzidenz ist zwar noch über 2000, aber es ist ein Abwärtstrend zu erkennen.

Dortmund – Die Dortmunder 7-Tage-Inzidenz ist zwar noch über der 2000-er Marke, zeigt aber seit dem 3. Februar eine sinkende Tendenz. Das Robert-Koch-Institut meldet am Montag (7. Februar) einen Inzidenz-Wert von 2041,7.

Damit ist der Wert zum dritten Mal in Folge gesunken. Von Freitag (4. Februar) bis einschließlich Sonntag (6. Februar) gab es in Dortmund insgesamt 3.298 Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Corona-Dortmund: Inzidenz über 2000 – Rückgang im Vergleich zum Vortag

Am Sonntag (6. Februar) lag die Inzidenz in Dortmund noch bei 2190,2. Damit ist der Wert am Montag um ganze 6,8 Prozent gesunken (mehr News zu NRW bei RUHR24).

Ist das nun der Abgesang der aktuellen Corona-Welle? Gut möglich, denn Experten sahen NRW bereits Ende vergangener Woche kurz vor dem Höhepunkt der aktuellen Omikron-Welle. Dortmunds Gesundheitsamt-Chef Frank Renken hatte den Omikron-Peak jüngst für Mitte oder Ende Februar berechnet.

Die Corona-Zahlen sind in Dortmund dennoch nach wie vor sehr hoch, auch wenn die Tendenz sinkt. Insgesamt meldet das Robert-Koch-Institut, dass aktuell rund 22.816 Menschen in Dortmund mit dem Coronavirus infiziert sind. Bei rund 600.0000 Einwohner sind das noch immer 3,67 Prozent.

Corona-Dortmund: Inzidenz über 2000 – Schließung der Schulen

Aufgrund der hohen Infektionszahlen ist die Kautsky-Grundschule bis einschließlich Freitag (11. Februar) erneut für den Präsenzunterricht geschlossen, wie aus einer Mitteilung der Stadt Dortmund hervorgeht.

Corona-Dortmund: Inzidenz über 2000 – weitere Todesfälle gemeldet

Laut Stadt werden in Dortmund aktuell 230 Corona-Erkrankte stationär behandelt. Darunter rund werden 19 Erkrankte auf Intensivstationen betreut. Weitere 13 erkrankte Personen müssen mit Beatmung behandelt werden (mehr News zum Coronavirus in NRW bei RUHR24).

In der vergangenen Woche seien dem Gesundheitsamt drei weitere Todesfälle gemeldet worden, deren Ursache das Coronavirus sei. Insgesamt starben seit Beginn der Corona-Pandemie 344 Menschen an Covid-19 in Dortmund.