Schnell testen in der City

Corona: Neues Testzentrum in der Innenstadt von Dortmund

Ein Mann wird von einem Mediziner auf das Coronavirus getestet.
+
Forscher fanden nun heraus, dass sich die Symptome einer Covid-19-Erkrankung einordnen lassen können.

In Dortmund öffnet ein neues Testzentrum für Schnelltests. Personen können sich dort innerhalb von 20 Minuten auf das Coronavirus testen lassen.

Dortmund - In der Dortmunder Innenstadt hat ein neues Coronavirus-Testzentrum eröffnet. Jedoch nur für die sogenannten Corona-Antigen-Schnelltests.

Dortmund: Neues Testzentrum für Corona-Schnelltests in der Innenstadt - ab sofort

Ab sofort ist das neue Testzentrum der Akademie für Arbeitssicherheit in der Dortmunder City geöffnet. Dort können sich Personen ohne Symptome auf den Erreger SARS-CoV-2 testen lassen (alle aktuellen Informationen zum Coronavirus im NRW-Ticker auf RUHR24.de).

Die Patienten sollen laut der Pressemitteilung durch geschultes Fachpersonal einen Rachen- und Nasenabstrich bekommen. Testpersonen bekommen das Ergebnis nach etwa 20 Minuten.

Neues Testzentrum für Corona-Schnelltests hat in Dortmund-Mitte eröffnet

„Immer wieder bekommen wir Anfragen von Kunden, welche Interesse an einem zuverlässigen Schnelltest haben“, erklärt Daniela Reich, Geschäftsführerin der Akademie für Arbeitssicherheit in Dortmund. Wer sich ohne Wartezeiten testen lassen möchte, kann auf der Webseite der Akademie für Arbeitssicherheit einen Termin für einen Corona-Schnelltest buchen. Ab einer Anzahl von fünf Testpersonen kann ein mobiles Testteam in die Firma oder zu sich nach Hause bestellt werden.

Das neue Testzentrum für die Corona-Schnelltests befindet sich in der Gutenbergstraße 38. Es liegt in der Nähe der beiden Stadtbahn-Haltestellen Stadtgarten und Stadthaus. Die Corona-Schnelltests werden von montags bis sonntags für jeweils 49 Euro pro Test angeboten (alle Artikel zum Coronavirus auf RUHR24.de).

Video: Top-Virologe warnt: Corona-Schnelltests nicht selbst durchführen

Laut der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) gelten die Schnelltests nur als Momentaufnahme über die eigene Infektiosität. Bei einem negativen Ergebnis sollte sich daher keiner „vollkommen in Sicherheit wiegen“, wie die KVNO gegenüber dem WDR sagt. Ein Schnelltest könne aber dabei helfen ein Treffen mit den Angehörigen oder Freunden zu planen. Dabei sollte immer bedacht werden, dass ein negativer Corona-Test nicht unbedingt bedeutet, dass man nicht ansteckend ist.

Mehr zum Thema