Impfzentrum wiedereröffnet

Dortmund: Corona-Impfungen in Warsteiner Music Hall gestartet – mit oder ohne Termin?

Das Impfzentrum in der Warsteiner Music Hall in Dortmund wird wieder geöffnet. Doch nicht alles ist wie früher – wer sich jetzt hier impfen lassen kann und wie es geht.

Dortmund – Rund zwei Monate ist es her, dass das Impfzentrum auf Phoenix-West in Dortmund geschlossen wurde. Nun steht fest: Es wird wiedereröffnet. Bereits ab Freitag (10. Dezember) soll hier im großen Stil wieder gegen Corona geimpft werden. Allerdings kann sich anders als an den anderen Impfstellen in Dortmund in der Warsteiner Music Hall nicht jeder den Piks abholen. Für alle, die dürfen, soll es dafür aber besonders schnell gehen.

ImpfzentrumWarsteiner Music Hall
AdressePhoenixplatz 4, 44263 Dortmund
Kapazität16 Impfstraßen, 4000 Impfungen täglich

Corona-Impfungen wieder im Impfzentrum Dortmund in der Warsteiner Music Hall auf Phoenix-West

Im Dezember wird in Dortmund vielerorts die Corona-Impfung an jeden der möchte verabreicht. Ob Erst-, Zweitimpfung oder Booster: In der Berswordt-Halle, der Thiergalerie oder jetzt auch im Klinikum Dortmund kann sich jeder, egal ob Dortmunder oder nicht, impfen lassen. Häufig ist das sogar ohne Termin möglich. Hin und wieder könnte es daher aber trotz der vielen Impfangebote in Dortmund zu Wartezeiten vor den Impfstellen kommen.

Das soll im neu eröffneten Impfzentrum in der Warsteiner Music Hall anders sein. Denn im Gegensatz zu den meisten offenen Impfangeboten in Dortmund gibt es die Impfung auf Phoenix-West nur, wenn vorab ein Termin unter dortmund-impft.de gebucht wurde. Das geht einfach und schnell über ein Online-Buchungsportal.

Doch das ist nicht die einzige Einschränkung, die in dem Impfzentrum gilt: Denn vorerst werden hier nur Boosterimpfungen angeboten.

Impfzentrum in der Warsteiner Music Hall in Dortmund: Booster-Impfung für 4000 Menschen

Was für alle, die sich nun das erste Mal impfen lassen wollen, ungünstig erscheint, ist für jene, die dringend auf eine Booster-Impfung warten, eine echte Erleichterung. Denn Impf-Termine bei Hausärzten sind aktuell mitunter knapp. Das Problem rechtzeitig einen Boostertermin zu bekommen – also möglichst schnell nach der sechsmonatigen Frist – dürfte sich für viele mit dem Angebot im Impfzentrum auf Phoenix-West in Dortmund erübrigen.

Das Impfzentrum in Dortmund nimmt seinen Betrieb wieder auf.

Wie die Ruhr Nachrichten berichten, sollen bis zu 4000 Menschen in der Warsteiner Music Hall täglich gegen Corona geimpft werden können. Dafür stehen ganze 16 Impfstraßen zur Verfügung. In rund 25 Minuten sollen alle, die sich hier impfen lassen wollen, fertig sein. Vorausgesetzt, alle Formulare, die bei Terminbuchung zugeschickt werden, wurden vorab ausgefüllt und zum Impftermin mitgebracht. Alles soll so reibungslos wie nur irgendwie möglich laufen (mehr News zum Coronavirus in NRW auf RUHR24).

Moderna im Impfzentrum Dortmund: Corona-Impfstoffe können kombiniert werden

Das Impfzentrum wird nicht wie im Sommer unter der Regie der Kassenärztlichen Vereinigung geführt, sondern von der Dortmunder Prävent GmbH. Als Impfstoff bietet das private Unternehmen vorerst nur Moderna an. Wer bei der Erst- oder Zweitimpfung mit einem anderen Impfstoff geimpft wurde, zum Beispiel mit Biontech oder Astrazeneca, kann sich laut EMA jedoch völlig bedenkenlos mit Moderna boostern lassen.

Laut RND zeigen Studien sogar, dass eine Kombination verschiedener Impfstoffe, von viralen Vektorimpfstoffen über mRNA-Impfstoffe, gut verträglich und sehr wirksam seien – besser sogar noch, als die Verwendung des immer gleichen Vakzins.

Parkplätze stehen vor dem Impfzentrum in der Warsteiner Music Hall ausreichend zur Verfügung. Und wer doch mal warten muss, kann dies „drinnen im Warmen“ tun, so Henrik Fibbe von der Prävent GmbH. Geöffnet ist das Impfzentrum täglich von 12 bis 20 Uhr – auch samstags und sonntags.

Rubriklistenbild: © Dortmund-Agentur/Roland Gorecki