Bis zum 31. Juli

Dortmund: BVB-Stadion ist jetzt Corona-Impfzentrum – Überraschung für Fans geplant

Ihre Corona-Impfung können sich Impfwillige in Dortmund in einem neuen Impfzentrum abholen. Der BVB bietet dafür sein Stadion an. Für Fans gibt es eine Überraschung.

Dortmund – Die Corona-Pandemie ist noch immer ungebrochen. Deutschlandweit steigen die Zahlen jetzt wieder rasant an. Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz liegt wieder im zweistelligen Bereich, am Mittwoch (21. Juli) lautete der Wert 11,4. Experten betonen, wie wichtig es ist, das Impftempo weiterhin hoch zu halten.

StadtDortmund
Sieben-Tage-Inzidenz10,0 (Stand 21. Juli, RKI)
Infektionen mit der Delta-Variante83 Fälle (21. Juli)

Corona-Gefahr durch Delta: Dortmund impft ohne Termin – bald auch im BVB-Stadion

Daran arbeitet man auch in Dortmund. Seit einigen Wochen können sich Impfwillige ohne Termin ganz spontan gegen das Coronavirus impfen lassen. Die erhöhte Impfstoffverfügbarkeit sowie eine zurückgegangene Terminauslastung machen die spontanen Corona-Impfungen im Dortmunder Impfzentrum möglich (weitere Corona-News aus Dortmund bei RUHR24).

Bereits Anfang Juli hatte das Robert Koch-Institut (RKI) eindringlich darauf hingewiesen, wie wichtig es sei – trotz zunächst sinkender Infektionszahlen – an einem hohen Tempo bei der Impfkampagne festzuhalten. Denn auch in Nordrhein-Westfalen breitet sich die als ansteckender geltende Delta-Variante immer mehr aus.

BVB: Signal Iduna Park in Dortmund wird zum Corona-Impfzentrum

Diese Gefahr hat offenbar auch Borussia Dortmund erkannt. Und: Der Traditionsverein will jetzt aktiv dazu beitragen, dass die Menschen in seiner Stadt sich weiterhin gegen Covid-19 impfen lassen. Am Dienstag (20. Juli) hat der BVB mitgeteilt, dass sich die heiligen Hallen der Schwarzgelben – der Signal Iduna Park – kurzfristig in ein Corona-Impfzentrum verwandeln werden.

„Trotz der Euphorie und mit vorsichtigem Blick auf den Herbst, in dem aller Wahrscheinlichkeit nach wieder mehr Corona-Infektionen erfolgen werden, ist es nun umso wichtiger, den Impfschutz in der Bevölkerung so groß wie möglich zu gestalten, um uns selbst, aber auch andere zu schützen“, heißt es auf der Homepage des BVB.

Jeden Tag Corona-Impfungen im BVB-Stadion: Vakzine von Biontech und Johnson & Johnson

Schon bald sollen die Fans von Borussia Dortmund die Mannschaft wieder von den Rängen aus unterstützen. Dafür gab die NRW-Landesregierung kürzlich grünes Licht: Das Land erlaubt dem BVB bei Heimspielen eine maximale Zuschauerzahl von 25.000 Personen. Diese Regelung, die aufgrund der Corona-Entwicklungen noch unter Vorbehalt steht, gilt vorerst bis zum 11. September.

Nicht nur für den Fußball, sondern generell gilt: Je mehr Menschen sich gegen Corona impfen lassen, desto mehr ist wieder möglich. Der Verein aus dem Ruhrgebiet bietet deshalb seine Unterstützung an und verkündet: „Das schönste Stadion der Welt wird in den kommenden Tagen nämlich zum schönsten Impfzentrum der Welt.“

Wie Borussia Dortmund mitteilt, hat jeder, der möchte, bereits ab Donnerstag (22. Juli) die Möglichkeit, sich im Signal Iduna Park an der Strobelallee in Dortmund impfen zu lassen. Im schwarzgelben Impfzentrum stehen allen Impfwilligen die Vakzine von Biontech/Pfizer oder Johnson & Johnson zur Verfügung. Geimpft wird bis zum 31. Juli (Samstag) täglich von 12 bis 19 Uhr.

Wo sonst der BVB angefeuert wird, gibt es jetzt Corona-Impfungen.

Belohnung für die Corona-Impfung? BVB hat Überraschung für Fans

Als zusätzlichen Anreiz hat sich der BVB für die Fans, aber auch für alle anderen Interessierten, eine Überraschung überlegt. Wer sich im Stadion impfen lässt, könne danach noch einen Spaziergang durch den Fußballtempel machen, teilt der Verein auf seiner Homepage mit. Auch ein Foto mit dem im Mai gewonnenen DFB-Pokal sei dabei drin.

Übrigens: Wer sich im BVB-Impfzentrum für eine Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer entscheidet, der wird seine zweite Impfung nicht im Stadion bekommen. Der Termin für den zweiten Piks werde dann im Dortmunder Impfzentrum auf dem Gelände von Phoenix West in Hörde stattfinden.

Video: Dortmund – die Stadt im Ruhrgebiet

Corona-Lage in Dortmund: Mehr Delta-Infektionen, Inzidenz jetzt wieder zweistellig

In Dortmund wurden bis Dienstag (20. Juli) über 633.00 Impfdosen verabreicht. Nach Angaben der Stadt sind mittlerweile 292.386 Personen vollständig gegen das Coronavirus geimpft.

Zuletzt hat aber auch der Anteil der Infektionen mit der Delta-Variante in der Stadt zugenommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz war am Mittwoch (21. Juli) das erste Mal seit Langem wieder zweistellig (10,0).

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP, Thomas Banneyer/dpa; Collage: RUHR24