BVB-Spielerfrau rechnet ab

Cathy Hummels greift Hater live im Fernsehen an: „Opfer“

Cathy Hummels auf dem Weg ins Gericht
+
Cathy Hummels richtet eine klare Botschaft an ihre Hater.

Für Cathy Hummels gehören Shitstorms und Hasskommentare auf Instagram zum Alltag. Die Frau von BVB-Verteidiger Mats Hummels macht eine klare Ansage an ihre Hater.

Berlin – Am Dienstagmorgen (15. Dezember) war Cathy Hummels* (32) gemeinsam mit ihrer besten Freundin Maria Singermann im Sat.1-Frühstücksfernsehen zu Gast. Mit den Moderatorinnen Simone Panteleit (44) und Karen Heinrichs (46) sprach die Influencerin auch über die Schattenseiten ihrer steilen Karriere, berichtet RUHR24.de*.

InfluencerinCathy Hummels
Geboren31. Januar 1988 (Alter 32 Jahre), Dachau
EhepartnerMats Hummels (verh. 2015)
KinderLudwig Hummels

Cathy Hummels: Shitstorms auf Instagram stehen für die BVB-Spielerfrau an der Tagesordnung

Denn wer sein Geld überwiegend mit sozialen Netzwerken wie Instagram verdient, lernt unweigerlich die ganze Härte des Internet-Umgangs kennen. Im Schutz der Anonymität lassen nicht wenige Nutzer völlig ungeschmälert teils wüste Beschimpfungen vom Stapel.

Die 32-Jährige kann davon nicht nur ein Lied singen. Cathy Hummels muss regelmäßig Shitstorms* über sich ergehen lassen. Dabei fällt die Kritik der User gewiss nicht ausnahmslos in Form übler Beleidigungen aus. Manche Kommentare sind sachlich, manche befinden sich an der Grenze, manche überschreiten jene aber eben deutlich.

Cathy Hummels rechnet mit Hatern auf Instagram ab: „Ihr seid die eigentlichen Opfer“

Im Sat.1-Frühstücksfernsehen erklärt Cathy Hummels, dass sie letztere mittlerweile nicht mehr an sich heranlässt. „Mir ist das wirklich wurscht. Es muss einem wurscht sein. Letztendlich sind die Menschen, die böse über dich sprechen und dich mobben die eigentlichen Opfer.“

Wer mit sich selbst im Reinen sei, der würde weder mobben noch haten. „Dann schreibst du nicht so einen Schmarrn unter irgendwelche Bilder. Dann entfolgst du einfach, sagst ‚Das finde ich nicht mehr gut‘ und suchst dir andere Menschen“, so Cathy Hummels.

Cathy Hummels lässt negative Kommentare auf Instagram nicht mehr an sich heran.

Cathy Hummels über Hasskommentare auf Instagram: „Dann geh woanders hin“

Eine solche Haltung, die offenbar erforderlich ist, hat die gebürtige Dachauerin aber nicht von Beginn an besessen. Irgendwann sei in ihrem Kopf ein Schalter „umgeswitched“. „Ich denke mir einfach ‚Wenn es dir nicht passt, dann geh woanders hin‘. Wenn viele Menschen so denken würden, dann wären sie auch viel glücklicher.“

Laut Cathy Hummels, die selbst in der Vergangenheit an Depressionen litt und sich deshalb in Therapie begab, würden sich die Menschen viel zu oft von äußeren Einflüssen herunterziehen lassen. „Das muss nicht sein“, appelliert sie. „Du bist genau richtig, wie du bist.“

Video: Cathy Hummels spricht über Depressionen und Mobbing

Die gleiche Einstellung teilt auch ihre beste Freundin Maria, die sie bei ihrem Auftritt im Sat.1-Frühstücksfernsehen begleitete. „Wie ist das für dich, wenn du doofe Kommentare oder Drohungen über deine Freundin liest? Wie sehr fasst dich das an?“, will Moderatorin Karen Heinrichs von ihr wissen.

Die Antwort ist deutlich. „Ganz ehrlich: Ich lese gar nicht, was unter den Fotos steht. Mir ist das so egal. Ich schaue mir die Fotos an und freue mich über das, was Cathy postet. Wer darunter was schreibt ... das sind alles irgendwelche Instagram-Accounts, bei denen man gar nicht weiß, wer dahintersteckt. Das sind, wie Cathy schon sagte, oft Leute die einfach so negativ sind. Das lasse ich gar nicht an mich heran.“ *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.