Von Thailand nach Deutschland

Cathy Hummels enthüllt auf Instagram: Zwei niedliche Gesten sollen Ludwig Trost spenden

Mat Hummeks und Cathy Hummels stehen zusammen bei einer Gala
+
BVB-Spielerfrau Cathy Hummels ist zur Zeit auf Thailand. Um ihren Sohn zu trösten, hat sie sich etwas überlegt.

BVB-Spielerfrau Cathy Hummels ist beruflich in Thailand – tausende Kilometer entfernt von ihrem Sohn Ludwig. Jetzt verriet sie auf Instagram, wie sie ihn tröstet.

Phuket – Zwei Monate den eigenen Sohn nicht sehen ist hart – sowohl für die Mutter als auch für das Kind. Cathy Hummels, die derzeit beruflich in Thailand ist, hat sich für die schwere Zeit gleich zwei Aktionen überlegt, um ihrem Sohn Trost zu spenden.

PersonCathy Hummels
Geboren31. Januar 1988 (Alter 33 Jahre), Dachau
EhemannMats Hummels (verh. 2015)
KinderLudwig Hummels (3)

Cathy Hummels auf Instagram: Influencerin verrät zwei süße Aktionen, mit denen sie Ludwig Trost spendet

Für die Moderation der TV-Show „Kampf der Reality-Stars“ von RTL2 reiste die Influencerin nach Asien auf die Insel Phuket. Dort ist sie auch rege auf Instagram aktiv – für ein Bild aus Thailand kassierte Cathy Hummels sogar heftige Kritik von ihren Fans.

Doch mehr noch als fiese Kommentare auf Instagram dürfte die Moderatorin Cathy Hummels die Trennung von ihrem Sohn Ludwig (3), den einige Fans schon vermissten, bewegen. Aber die Influencerin hat sich zwei Sachen einfallen lassen, um die Entfernung zu überbrücken und ihrem Sohn Trost zu spenden. Auf ihrem neuen Instagram-Post weiht sie ihre Fans ein, wie.

Cathy Hummels gibt auf Instagram preis: Influencerin hat jeden Tag ein Facetime-Date mit Sohn Ludwig

Das Instagram-Foto zeigt, wie die 33-Jährige im Bikini auf einer Liege sonnenbadet. Dazu schreibt Cathy Hummels: „Heute ist mein Off Tag und wisst ihr was ich mache? Ich überlege mir neue Seeräubergeschichten für meinen Sohn.“

Denn sie habe jeden Tag ein festes Facetime-Date mit ihrem Sohn Ludwig. „Und er will wissen, was ich alles gefangen hab“, erklärt Cathy Hummels. Immerhin: Wenn er seine Mama nicht live sehen kann, spendet sie ihm digital Trost.

Cathy Hummels ist lange auf Thailand. Um ihren Sohn trotzdem zu sehen, hat sie ein tägliches Facetime-Date.

Cathy Hummels: BVB-Spielerfrau tröstet ihren Sohn und verrät auf Instagram, wie

Für ihre neuen Geschichten bittet sie sogar ihre Fans um Hilfe: „Habt ihr eine Idee was ich noch so finden könnte im Meer?“ Ihre Follower sind entzückt. Die Vorschläge häufen sich. Von einer Flaschenpost über eine Muschel mit einer magischen Perle bis hin zu einer Unterwasser-Stadt ist in den Kommentaren alles dabei.

Eine Leserin lobt die Aktion von Cathy Hummels: „Ein tolles Ritual.“ Die Facetime-Dates sind aber nur eine Aktion, um die Bindung zu ihrem Sohn aufrechtzuerhalten. Die Influencerin hat sich noch etwas anderes überlegt.

Cathy Hummels: BVB-Spielerfrau schenkt Sohn Ludwig ihr Herz

„Bevor ich losgezogen bin, hab ich ihm mein Herz geschenkt (ein Kuschelherz). Ich hab ihm gesagt, dass er gut auf mein Herz aufpassen soll, weil es ihn immer beschützt und wenn ich wieder da bin von meiner Schiffsreise, kann er es mir ja wieder geben“, verriet sie auf Instagram.

Dadurch sei sie immer da. Bei ihrem Sohn Ludwig kommt die Geste offenbar gut an. Zumindest laut Cathy Hummels: „Er trägt es überall mit sich hin“, schreibt sie.

Zwei süße Gesten, um auch in der Ferne bei ihrem Sohn zu sein. Findet auch ein Großteil ihrer Fans. Ein Follower schreibt: „Ich liebe es wie sehr dir dein Sohn am Herzen liegt, Cathy“. Ein anderer bekräftigt, wie süß die Aktionen seien. Wenngleich auch ein paar Gegenstimmen aufkommen und fragen, wie sie es überhaupt aushalte so lange von ihrem Sohn getrennt zu sein.

Video: „Kampf der Realitystars“: Cathy Hummels meldet sich aus der Quarantäne in Bangkok

Facetime-Dates, Geschichten über Abenteuer auf hoher See und ein Kuschelherz sollen Sohn Ludwig über die Zeit helfen, in der Cathy Hummels unterwegs ist. Süße Gesten, aber sicherlich kann es der 3-Jährige kaum erwarten bis seine Mama ihm die Geschichten persönlich erzählen kann.

Mehr zum Thema