Busse und Bahnen betroffen

BVB gegen VfL: Derby in Dortmund sorgt für Verkehrschaos und Einschränkungen

Das Derby zwischen dem BVB und dem VfL sorgt für Verkehrschaos in Dortmund. Betroffen sind sowohl Busse als auch Bahnen.

Dortmund – Das Derby zwischen dem BVB und dem VfL Bochum findet am Samstag (5. November) um 15.30 Uhr im Signal Iduna Park statt. Um die Anreise so konfliktfrei wie möglich zu gestalten, setzt man in Dortmund auf das sogenannte Derby-Konzept. Dabei reisen BVB-Fans und VfL-Anhänger getrennt an. Das sorgt allerdings für Verkehrschaos und Einschränkungen des restlichen Verkehrs.

BVB gegen VfL: Derby in Dortmund sorgt für Verkehrschaos und Einschränkungen

Das Derby-Konzept in Dortmund sieht bereits am Hauptbahnhof eine Trennung der Fangruppen vor. Dort werden die BVB-Fans über den südlichen Eingang zur Bahn geleitet. Die Bochumer hingegen werden dazu aufgefordert, den nördlichen Eingang zu nutzen. Doch auch in den Bahnen soll die Teilung der Gruppen beibehalten werden.

So können die BVB-Anhänger am Dortmunder Hauptbahnhof in die Stadtbahnlinie U45 einsteigen und bis zur Haltestelle „Stadion“ an- und abreisen. Alternativ sei auch eine Fahrt mit der U46 bis zum Polizeipräsidium möglich, wie die DSW21 berichtet. Die letzten Meter bis zur Arena müssen dann zu Fuß zurückgelegt werden.

Die Bochumer Fans steigen zwar ebenfalls in die U45, bekommen jedoch andere Züge gestellt. Mit diesen können sie bis zur Haltestelle Westfalenhalle fahren. Was zu einer friedlichen Anreise der BVB- und VfL-Fans führen soll, kann für alle anderen Bahngäste jedoch zum Verkehrschaos und zu Einschränkungen führen.

BVB gegen VfL: Diese Linien sind vom Verkehrschaos und Einschränkungen betroffen

Betroffen seien davon die Buslinien 412, 452, 453, 455, 456 und 475. Diese fahren eine Umleitung, bei der die Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Kurfürstenstraße“ in Dortmund nicht angefahren werden. Für eine Ersatzhaltestelle wurde allerdings auf der Grüne Straße auf Höhe Kurfürstenstraße gesorgt.

Ähnlich sieht es bei der Buslinie 450 aus, denn diese wird aufgrund der Absperrungen rund um das Stadion umgeleitet. Diese Absperrung betrifft die Haltestellen Gersdorfstraße und Remydamm auf dem Rückweg vom Stadion.

Derby in Dortmund sorgt für Verkehrschaos und Einschränkungen.

Doch auch sonst könne es „auf allen Stadtbahnlinien zu Beeinträchtigungen kommen“, so DSW21 auf seiner Website. Dies liege vor allem an den Sicherheitsvorkehrungen und den zusätzlichen Fahrten in Richtung des Stadions. Mit Wartezeit sollten Bahngäste zur Derby-Zeit zwischen dem BVB und dem VfL rechnen.

BVB gegen VfL: Deutsche Bahn warnt auf Twitter ebenfalls vor Verkehrschaos

Neben dem DSW21 warnt auch die Deutsche Bahn vor einem Verkehrschaos, welche vor allem die Rückfahrt betrifft. Dort heißt es in einem Twitter-Post: „RB53, RE57 Reparatur an einem Signal im Raum Dortmund Signal Iduna Park.“ Aufgrund dieser Reparatur komme es wahrscheinlich zu Verspätungen.

Die Deutsche Bahn rät Fahrgästen deshalb zu einer regelmäßigen Prüfung der Online-Reiseauskunft. Denn bisher gebe es keine weiteren Informationen zur Dauer der Störung.

Rubriklistenbild: © blickwinkel/Imago, Poolfoto/Imago, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema