Manchester United spart angeblich auf Sancho: 170 Millionen Euro für den BVB-Star

adon Sancho vom BVB. Foto: Ina Fassbender/dpa
+
adon Sancho vom BVB. Foto: Ina Fassbender/dpa

Dortmund/NRW - Der BVB möchte Jadon Sancho am liebsten halten. Das könnte schwer werden, denn Manchester United soll bereits auf einen Transfer sparen. Hier mehr lesen.

BVB-Profi Jadon Sancho (19) spielt sich mit guten Leistungen in den Fokus vieler europäischer Topklubs. Manchester United soll bereits für ihn sparen.

  • Jadon Sancho ist seit seinem Erfolg beim BVB sehr gefragt.
  • Dortmund könnte bei einem Verkauf im Sommer eine hohe Summe kassieren.
  • So soll laut The Sun Manchester United bereits auf Sancho sparen. Die Zeitung schätzt seinen Wert auf etwa 170 Millionen Euro.

BVB: Manchester United möchte Sancho

Im Alter von 19 Jahren ist Jardon Sancho bereits eines der gefragtesten Offensivtalente in Europa. Sancho, der 2017 von Manchester City nach Dortmund kam und seinem Ex-Klub sehr dankbar ist, könnte nun ausgerechnet zum Stadtrivalen seines vorherigen Klubs wechseln. Denn der zeigt großes Interesse an dem Youngster.

Manchester United soll sogar bereits Geld auf die Seite legen, um einen Transfer im Sommer möglich zu machen. Das berichtet die englische Zeitung The Sun. Den Wert des Spielers schätzt die Zeitung auf etwa 150 Millionen englische Pfund - umgerechnet rund 170 Millionen Euro.

In Dortmund möchte man den Star halten

Doch der BVB, für den Denis Zakaria wohl sehr teuer wird, würde Nachwuchs-Star eigentlich gerne behalten. Im Spiel gegen Augsburg am 17. August deuteten viele Dortmund-Fans den Jubel von Sancho als Zeichen eines Verbleibs. Inwiefern das englische Juwel jedoch zu halten ist, bleibt abzuwarten. Denn der 19-Jährige legte einen kometenhaften Aufstieg hin.

Seit seinem Debüt gegen Eintracht Frankfurt in der Saison 2017/2018 absolvierte er 53 Partien in der Bundesliga, in denen er 16 Treffer erzielte und dazu noch 27 Vorlagen gab. Der Flügelflitzer überzeugt mit starken Zahlen. Zahlen, die Manchester United dringend nötig hätte.

Macht Manchester United Sancho zum neuen Rekord-Transfer?

Denn der strauchelnde Gigant hat einen verkorksten Saisonstart hingelegt. Nach acht Spielen steht der ehemaligen englische Serienmeister auf Rang 12. Der Trainerstuhl von Ole Gunnar Solskjaer (46) wackelt gewaltig. Deswegen möchte Manchester auch nachrüsten. BVB-Profi Jadon Sancho wäre eine willkommene Verstärkung.

Doch aktuell ist der Mega-Transfer für die Red Devils noch nicht stemmbar. Deswegen wurde im englischen Nordwesten der Sparkurs ausgerufen. Wie The Sun berichtet, ist Manchester United wohl an einer ablösefreien Verpflichtung von Ex-Bayern München-Stürmer Mario Mandzukic (33) interessiert, um das nötige Kleingeld für einen Transfer des BVB-Stars anzusparen.

Jadon Sancho, der bei Borussia Dortmund schon seine erste Krise durchlaufen hat, könnte durch die Ablösesumme von 170 Millionen Euro der neue BVB-Rekordverkauf werden. Bislang war das Ousmane Dembélé (22), der dem BVB, der in der Champions League bei Inter Mailand (zum Live-Ticker) zu Gast ist, bei seinem Wechsel zum FC Barcelona satte 125 Millionen Euro einspielte.

Ein Teamkollege von Alcácer hat sich übrigens über Trainer Lucien Favre geäußert. Es gebe sowohl Vorteile als auch Nachteile mit dem Schweizer in der alltäglichen Arbeit.

Jetzt endgültig: Jadon Sancho will weg vom BVB. Und das spätestens im Sommer 2020. Ob der Wechsel noch im Winter stattfinden wird ist unklar.