Kein Derby, aber...

Nach Massenschlägerei zwischen Fußballfans: Polizeipräsident droht mit drastischen Konsequenzen

Anhänger des BVB und Schalke 04 lieferten sich am Mittwoch (5. Februar) eine Massenschlägerei. Polizeipräsident Gregor Lange setzt Ermittlungskommission ein. 

  • Anhänger der Klubs S04 und BVB sind heute (5. Februar) aneinandergeraten. 
  • Die Polizei Dortmund meldete eine Massenschlägerei in der Nähe der Unionstraße. 
  • Polizeipräsident Gregor Lange setzt eine Ermittlungskommission (EK) ein - das droht den Verdächtigen. 

Update, Mittwoch (6. Februar), 17.15 Uhr: Dortmund - Nach der Massenschlägerei zwischen Anhängern der Klubs BVB und S04 hat Polizeipräsident Gregor Lange die "Ermittlungskommission Johannes" eingesetzt. Mitglieder dieser EK sollen jetzt die Hintergründe der Auseinandersetzung, an der 40 bis 50 Personen beteiligt waren, ermitteln. 

Nach Massenschlägerei zwischen BVB- und S04-Fans: EK Johannes soll ermitteln

Nach aktuellen Kenntnisstand der Polizei Dortmund seien die Teilnehmer der Massenschlägerei der Ultraszene zuzuordnen. 

Die Tatvorwürfe gegen die festgenommenen Verdächtigen setzten sich aus Landfriedensbruch, versuchte gefährliche Körperverletzung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, schwerer Raub und tätlicher Angriff auf Polizeibeamte zusammen. 

Ein Teilnehmer der Massenschlägerei sei laut Angaben der Polizei auf einen Beamten zugefahren. "Es ist nicht hinnehmbar, dass Einsatzkräfte angegriffen und auf diese Art und Weise Zielscheibe werden. Wir können von Glück sagen, dass keiner meiner Beamten schwerwiegend verletzt wurde", sagt Polizeipräsident Gregor Lange

Polizeipräsident Gregor Lange: "Das ist nicht hinnehmbar"

Erstmeldung, Mittwoch (5. Februar), 18.45 Uhr: Heute Nacht (5. Februar) hat es in Dortmund um circa 2.30 Uhr eine Massenschlägerei zwischen Anhängern der Fußballvereine Borussia Dortmund und FC Schalke 04 gegeben. Die Auseinandersetzung hat nach Angaben der Polizei in Dortmund in der Johannesstraße und Unionstraße stattgefunden. 

Polizei löst Massenschlägerei zwischen Fußballfans der Klubs S04 und BVB auf 

Ein Zeuge hat die Massenschlägerei zwischen "Fans" der Klubs BVB und S04 bei der Polizei gemeldet. Beamte vor Ort hätten circa 30 bis 40 vermummte Personen vorgefunden. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten diese in Richtung Beurhausstraße, wo einige Transporter standen, und flüchteten.

Die Polizei konnte acht Anhänger der Klubs Schalke 04 und BVB festhalten und nahmen die Verfolgung der Transporter auf. 

Fans von Schalke und BVB flüchten in bereitgestellten Transportern

Auf einen Parkplatz an der Unionstraße/Heinrich-Wenke-Straße sprangen die Personen aus den Transportern, um weiter zu Fuß zu flüchten oder aber um in abgestellte Pkw zu springen. 

Laut Polizei sei mindestens ein flüchtendes Auto auf Beamte zugefahren und hätte einen Polizeibeamten erfasst. Der 23-jährige Fahrer des Autos (aus Korschenbroich am Niederrhein) weigerte sich, auszusteigen. Die Polizisten schlugen die Seitenscheibe des Pkw ein und nahmen den Mann und zwei Mitfahrer fest. 

Die Polizei Dortmund nahm mehrere S04- und BVB-Anhänger fest. Bis auf eine Person entließ sie aber alle. 

Polizei nimmt nach Massenschlägerei mehrere BVB- und S04-Anhänger fest

Aktuell sind die Hintergründe der Massenschlägerei noch völlig unklar. "Wir können aufgrund der aktuellen Ermittlungen noch keine weiteren Angaben machen", sagt eine Sprecherin der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24. 

Es ist nicht bekannt, ob es sich bei den Anhängern der Vereine BVB und S04 um Hooligans oder Ultras handelt. Zudem hat die Polizei keine Angaben darüber gemacht, ob es sich um eine zwischen den Anhängern abgesprochene Massenschlägerei gehandelt hat. 

Randale und Schlägereien am Wochenende - BVB- und Union-Berlin-Fans-beteiligt

Am vergangenen Wochenende gab es in Dortmund schon mehrere Tumulte, an denen Fans von Borussia Dortmund und Union Berlin beteiligt waren. In Dortmund am Hauptbahnhof haben Anhänger der Berliner einige Fans vom BVB attackiert. Am Sonntag (2. Februar) haben BVB-Anhänger an einer Baustelle randaliert und bewarfen ankommende Beamte der Polizei mit Flaschen. 

Wann die Ermittlungen zur Massenschlägerei zwischen den BVB- und S04-Anhängern abgeschlossen sind und wann es weitere Informationen gibt, ist nicht bekannt. 

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa / Fotomontage: RUHR24

Mehr zum Thema