Nicht zu übersehen

BVB: XXL-Plakat von Amazon am Dortmunder Hauptbahnhof schockt Fans

Der Tech-Gigant Amazon hat am Hauptbahnhof Dortmund ein XXL-Plakat platziert und ärgert so die BVB-Fans. Das steckt dahinter.

Dortmund – In den vergangenen Tagen dürften sich am Hauptbahnhof in Dortmund* einige Anhänger des BVB geärgert haben, wie RUHR24* berichtet. Robert Lewandowski, Thomas Müller mit Blasinstrument und Serge Gnabry thronen auf einem riesigen Plakat. Was steckt hinter dieser Aktion?

Stadt^Dortmund
OrtHauptbahnhof
EreignisXXL-Plakat von Amazon mit Spielern vom FC Bayern München

BVB-Fans ärgern sich am Hauptbahnhof Dortmund: XXL-Plakat zeigt Spieler vom FC Bayern München

Der aufmerksame Beobachter wird schnell fündig. Es handelt sich nicht etwa um eine Provokation seitens der Bayern, sondern um Werbung. Der Tech-Riese Amazon wirbt für die Doku „FC Bayern München - Behind the Legend“, die aktuell bei Amazon Prime abgerufen werden kann.

Der FC Bayern München reiht sich damit ein. Denn nicht nur die Bayern haben die Kulissen für ein Kamerateam eines Streaming-Riesen geöffnet. Unter anderem gab es bei Amazon oder Netflix auch schon Dokus über Borussia Dortmund, Manchester United, Tottenham Hotspur, FC Sunderland, Juventus Turin oder Boca Juniors.

Dieses riesige Plakat von Amazon über die Bayern-Doku hängt gut sichtbar am Hauptbahnhof in Dortmund

BVB-Fans erinnern sich. 2019 veröffentlichte Amazon die Doku „Inside Borussia Dortmund“, die ein geteiltes Echo hinterlassen hat. Die einen lobten den Gang hinter die Kabinentür. Die anderen kritisierten die Serie als Aneinanderreihung bekannter Fakten und gestellter Szenen über den BVB, der aktuell auf einen Verbleib von Stürmer Erling Haaland* hofft.

Amazon bewirbt FC Bayern-Doku am Hauptbahnhof Dortmund – 2019 hing ein BVB-Plakat in München

Die Süddeutsche Zeitung schrieb beispielsweise: „Der Zuschauer bekommt zwar ein paar Fun-Facts über einzelne Spieler und hat ab und zu etwas zu lachen. Wirklich überzeugen kann Inside Borussia jedoch nicht.“

Amazon ärgert BVB-Fans mit einem riesigen Plakat am Hauptbahnhof in Dortmund.

Auch die Kritik über die FC-Bayern-Doku ist aktuell eher geteilt. Die Süddeutsche Zeitung schreibt von einer „verräterischen Nähe“ in der Serie. „Eine Doku folgt dem FC Bayern bis in die Kältekammer. Das ist alles ziemlich glatt poliert. Aber es gibt Momente, in denen im Kleinen die große Geschichte erzählt wird.“ Der Stern schreibt, dass der FC Bayern genauso unnahbar in der Doku wie auf dem Fußballplatz sei.

Die Fans des BVB*, die sich beim Gang zum Hauptbahnhof in Dortmund, ärgern, können allerdings durchatmen. Amazon ergreift keine Partei. Manch einer erinnert sich – im Jahr 2019 tauchte ein ähnliches XXL-Plakat in der Innenstadt in München auf, das die BVB-Doku von Amazon* bewarb. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerk von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Dennis Liedschulte/RUHR24