Champions League

BVB-Spiel in Dortmund: Ajax-Fans fluten Innenstadt – Polizei zieht Waffe ein

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam
+
urn_newsml_dpa.com_20090101_211103-99-854276-v3-s2048.jpeg

Der BVB traf am Mittwochabend (3. November) auf Ajax Amsterdam. Vor der Partie versammelten sich zahlreiche Gästefans auf dem Hansaplatz in der Dortmunder Innenstadt.

Update, Donnerstag (4. November), 6.51 Uhr: Dortmund – Inzwischen haben die Bundespolizei und die Polizei Dortmund weitere Details zu den Vorkommnissen rund um das Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Ajax Amsterdam (1:3) bekanntgegeben. Die Bundespolizei sicherte während der Anreise eine große Menge an Pyrotechnik. Auch Betäubungsmittel, Springmesser, Schutzbewaffnung und eine Softairwaffe mit einer größeren Menge an Munition wurde sichergestellt.

BVB gegen Ajax: Polizei stellt vor der Partie Waffen sicher – Beamte setzen Pfefferspray ein

Auf dem Stadionvorplatz setzte die Polizei Dortmund kurzzeitig Pfefferspray ein. „Anlass dafür waren einzelne Amsterdamer Fans, die Pyrotechnik, Flaschen sowie eine Mülltonne auf die Einsatzkräfte warfen und Druck auf die Einlasskontrollen am Stadion ausübten“, heißt es im Bericht der Polizei zum gestrigen Abend.

Vor dem Spiel zwischen dem BVB und Ajax Amsterdam stellte die Bundespolizei eine Softairwaffe sicher.

Während des Spiels seien Verfahren wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet worden, nachdem Fans im Stadion vereinzelt Pyrotechnik gezündet hatten. Nach dem Abpfiff habe es keine nennenswerten Vorkommnisse gegeben. Die Abreise sei ruhig verlaufen.

Update, Mittwoch (3. November), 19.30 Uhr: In Begleitung eines Großaufgebots der Polizei haben die Anhänger von Ajax Amsterdam den Hansaplatz in der Innenstadt mittlerweile verlassen. Der Marsch mit rund 2000 Fans lief unter anderem über den Wall in Richtung Hohe Straße und Ruhrallee. Von dort aus ging es über die B1 auf die Strobelallee und schließlich zum Stadion.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park (ehem. Westfalenstadion)

Die Polizei hat weiteres Abbrennen von Pyrotechnik gemeldet. Aus einer Gruppe von Ajax-Anhängern sollen außerdem Flaschen auf Einsatzkräfte geworfen worden sein. „Wir fordern die Verantwortlichen auf, dies zu unterlassen und sich friedlich zu verhalten“, heißt es hierzu auf Twitter.

Pyrotechnik vor BVB-Spiel gegen Ajax Amsterdam gezündet – Polizei nimmt Fans fest

Es soll derweil erste Festnahmen gegeben haben. Die Personen stehen im Verdacht, für das Zünden von Pyrotechnik in der Innenstadt verantwortlich gewesen zu sein. Sie konnten über Bildaufnahmen identifiziert werden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei (mehr News rund um das Spiel BVB gegen Ajax Amsterdam im Live-Ticker bei RUHR24 lesen).

Ein massives Aufgebot der Polizei hat die Fans von Ajax Amsterdam zum Signal Iduna Park begleitet.

Ursprungsmeldung, Mittwoch (3. November), 18.20 Uhr: Um 21 Uhr wird am heutigen Mittwochabend (3. November) in der Champions League das Rückspiel zwischen Borussia Dortmund gegen Ajax Amsterdam angepfiffen. Für den BVB ist es ein Heimspiel – und bereits einige Stunden vor Beginn der Partie war in Dortmund einiges los. Die Polizei hatte die Begegnung zuvor als „Hochrisikospiel“ eingestuft.

BVB-Spiel gegen Amsterdam: Hunderte Ajax-Fans fluten die Dortmunder Innenstadt

Und das nicht ohne Grund: Beim Hinspiel vor zwei Wochen in Amsterdam hatten Fans beider Vereine Bengalos gezündet. Auch Feuerwerkskörper flogen durch die Arena, die Tribüne wurde in dichten Rauch gehüllt. Während die Dortmunder Polizei heute die Lage in der Innenstadt um kurz nach 16 Uhr noch als „ruhig“ beschrieben hatte, hat die Situation auf dem Hansaplatz kurze Zeit später deutlich an Fahrt aufgenommen.

Tausende Anhänger von Ajax Amsterdam sollen sich den Angaben zufolge ab 17 Uhr auf dem Platz mitten in der Dortmunder City versammelt haben. Videos auf Twitter zeigen Fangesänge und tanzende Fans. Bei dieser friedlichen Einstimmung auf das Spiel gegen den BVB ist es allerdings nicht geblieben. Laut Polizei sollen einige Fans im Bereich des Hansaplatzes Pyrotechnik gezündet haben (mehr News zum BVB bei RUHR24 lesen).

Hochrisikospiel BVB gegen Ajax Amsterdam: Fans zünden Pyrotechnik auf dem Hansaplatz

„Aufgrund der Vielzahl an Personen und der umfangreich abgebrannten Pyrotechnik“ gehe die Polizei derzeit aus „Gründen der Eigensicherung nicht in diesen Bereich“, heißt es bei Twitter.

Auf dem Hansaplatz in Dortmund wurde vor dem BVB-Spiel gegen Ajax Amsterdam Pyrotechnik gezündet.

Im Vorfeld teilte die Polizei Dortmund bereits mit: „Wir weisen darauf hin, dass das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik jeglicher Art in Deutschland verboten ist. Dieses Verbot gilt im Stadion und im öffentlichen Raum.“

Das Verbot hat einige Anhänger des niederländischen Hauptstadtklubs offenbar nur wenig interessiert. Trotz mehrfacher Ansprachen durch die Polizei wurde immer wieder Pyro-Material abgebrannt, große rote Rauchgeschwader lagen über dem Hansaplatz.

Video: Signal Iduna Park: 09 Fakten zum BVB-Stadion

Die Dortmunder Polizei kontrolliert bereits seit Stunden anreisende Fans, um verbotene Gegenstände wie Pyrotechnik sicherzustellen. Auch auf dem Parkplatz E3 in der Nähe des Signal Iduna Parks wurden bei Personenkontrollen im Vorfeld Brennkörper gefunden. Fachleute hatten die „pyrotechnischen Gegenstände“ kontrolliert gesprengt.

Mehr zum Thema