Bild: René Werner

Am Mittwochmorgen (30. Januar) musste die Dortmunder Feuerwehr zu einem Brand am Königswall ausrücken. Brandherd war ein leerstehendes Gebäude.

Gegen 6.20 Uhr wurde die Dortmunder Feuerwehr zu einem Brand in der Nähe des Hauptbahnhofs gerufen. Zeugen wollten im zweiten Obergeschoss des NH-Hotels Feuerschein gesehen haben.

Als die Feuerwehr am Königswall eintraf, stellte sich aber heraus, dass es nicht im Hotel, sondern in einem leerstehenden Gebäude daneben brannte. Wie Feuerwehrsprecher Andreas Pisarski gegenüber Radio 91.2 mitteilte, werde das Gebäude regelmäßig von Obdachlosen als Schlafplatz genutzt.

Brand war schnell gelöscht

Laut der Feuerwehr brannte Unrat und Gerümpel. Mehrere Trupps gingen mit Atemschutz und Strahlrohren in das Gebäude und konnten das Feuer schnell löschen.

Während der Löscharbeiten suchten die Einsatzkräfte das Gebäude auch nach Personen ab. Acht Menschen mussten die Helfer daraufhin aus dem dritten Obergeschoss ins Freie lotsen. Es gab keine Verletzten.

Zur Sicherheit hat die Feuerwehr auch das NH-Hotel kontrolliert. Durch den Rauch bestand aber keine Gefahr.

Aktuelle Top-Themen:

Weil die Feuerwehr ursprünglich von einem Brand im NH-Hotel ausging, waren mehr als 40 Einsatzkräfte vor Ort. Durch das große Aufgebot kam es auf dem Königswall zeitweise zu Störungen im Verkehr.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen der Brandursache.