Nach Attacke auf 39-Jährigen am Dortmunder Borsigplatz: Video entlarvt Angreifer (24) - U-Haft!

+
Der Borsigplatz in der Nordstadt von Dortmund

Dortmund/NRW - Polizeieinsatz am Borsigplatz in Dortmund! Zwei Männer waren dort am Mittwoch (7. August) in Streit geraten. Dann eskalierte die Situation in der Nordstadt.

Polizeieinsatz am Borsigplatz in Dortmund! Zwei Männer waren dort am Mittwoch (7. August) in Streit geraten. Dann eskalierte die Situation in der Nordstadt. Inzwischen ist ein Tatverdächtiger in U-Haft.

  • Ein 24-Jähriger hat am Borsigplatz einen 39-Jährigen attackiert.
  • Der Mann aus Dortmund wurde am Hals verletzt.
  • Eine Frau erlitt einen Schock.

Update, Freitag (9. August), 11.20 Uhr: Wie die Polizei am Freitag mitteilt, ist der tatverdächtige 24-Jährige inzwischen am Donnerstag (8. August) festgenommen worden. Er konnte durch Videoaufnahmen durch die Polizei identifiziert werden.

Er wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Untersuchungshaft wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn anordnete.

Erstmeldung, Freitag (9. August), 7 Uhr: Die Dortmunder Polizei ermittelt im Falle einer körperlichen Auseinandersetzung am Borsigplatz gegen einen 24-jährigen Mann. Er wird der gefährlichen Körperverletzung beschuldigt.

Opfer der Attacke an einem Kiosk in der Oestermärsch / am Borsigplatz ist ein 39-jähriger Dortmunder. Er soll am Mittwochabend (7. August) gegen 18 Uhr in einen Streit mit einem 24-jährigen Mann geraten sein. Vom Startpunkt des Streits am Kiosk verlagerte sich die Auseinandersetzung in eine Bäckerei.

Situation eskalierte in Bäckerei am Borsigplatz

Dort eskalierte die Situation, weil der 24-jährige Kontrahent sein späteres Opfer verfolgte. So kassierte der 39-jährige Dortmunder mit einem spitzen Gegenstand einen Schlag gegen den Hals. Dann flüchtete der 24-jährige Angreifer aus der Bäckerei.

+++ Großalarm in Dortmunder Krankenhaus – warum es im Klinikum Nord plötzlich brannte +++

Das Opfer unterdessen schleppte sich aus der Bäckerei, wo sich Zeugen um ihn kümmerten. Sie alarmierten auch die Polizei.

Frau erlitt Schock nach Attacke auf Mann aus Dortmund

Der Dortmunder kam mit Rettungskräften in ein Krankenhaus. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Eine Zeugin des Geschehens erlitt unterdessen einen Schock. Sie kam auch in ärztliche Behandlung.

Die Ermittlungen zu dem Tatverdächtigen und den Hintergründen dauern an.

Zuletzt Ende Juli war es zu schweren körperlichen Attacken am Borsigplatz gekommen. Bei einer Schlägerei wurde dort ein Mann schwer verletzt.