Nächster Gastro-Hammer für Dortmund: "Bona'me" serviert bald türkische Speisen im Stil von Vapiano

An der Kleppingstraße in Dortmund entsteht eine Filiale der Franchise-Kette "Bona&#39me". Einst verkaufte an selber Stelle Vapiano Pizzen, Nudeln und Co.. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24
+
An der Kleppingstraße in Dortmund entsteht eine Filiale der Franchise-Kette "Bona'me". Einst verkaufte an selber Stelle Vapiano Pizzen, Nudeln und Co.. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Dortmund/NRW - Die türkische Restaurant-Kette Bona'me kommt nach Dortmund. Das Franchise-Unternehmen zieht in das ehemalige Vapiano-Lokal an der Kleppingstraße.

Die türkische Restaurant-Kette "Bona'me" kommt nach Dortmund. Das Franchise-Unternehmen zieht in das ehemalige Vapiano-Lokal an der Kleppingstraße. Damit wächst die Gastro-Meile dort wieder.

  • Bona'me will "gehobene kurdisch-türkische Küche" anbieten.
  • Vom Prinzip her, funktioniert das Lokal an der Kleppingstraße wie das Vapiano.

Bona'me will orientalische Einflüsse in Speisen einfließen lassen

Die Kleppingstraße im Herzen der Innenstadt von Dortmund bekommt nach "60 seconds to Napoli" und "Mu-Kii" ihre nächstes Restaurant. Jetzt kündigt sich die türkische Kette "Bona'me" an, wie die Ruhr Nachrichten zuerst erfuhren.

Der Name "Bona'me" kommt laut Unternehmen aus dem Kurdischen und heißt "unser Haus". Und auf Speisen aus genau dieser Region der Welt dürfen sich die Gäste künftig freuen.

Auf die Gabel gibt es laut Bona'me "gehobene kurdisch-türkische Küche mit orientalischen Einflüssen". Viel Gemüse sollen die Gerichte enthalten. Für Muslime interessant: Alle Gerichte im Bona'me sollen "helal" sein (arabisch: halal) , also nach der islamischen Speisevorschrift erlaubt.

Speisen an der Kleppingstraße sind helal

So gibt es laut Speisekarte als Vorspeisen unter anderem türkische Linsensuppe, gefüllte Auberginen oder Teigröllchen. Unter den Hauptspeisen finden Gäste unter anderem "Çiftlik Saç" (Gemüse auf dünnem Fladenbrot) oder Pide (Fladen mit Tomatensauce und Käse). Und auch die Fleischesser kommen auf ihre Kosten: Auf dem Grill landen unter anderem Hähnchen und Lamm.

Zubereitet werden sie vor den Augen der Kunden in einer offenen Küche. Vom Prinzip funktioniert das Konzept also so, wie in einem Vapiano-Restaurant. Die Pizza-Pasta-Kette hatte an der Kleppingstraße 26 bis zu diesem Sommer ihr Ladenlokal. Und auch das Bezahlen funktioniert wie im Vapiano. Abgerechnet wird am Ende über eine Chip-Karte, auf der die verzehrten Speisen zuvor gespeichert wurden.

Derzeit wird das Ladenlokal an der Kleppingstraße renoviert. Ende Oktober bzw. Anfang November 2019 soll laut Plänen dann Eröffnung sein.

Öffnen auf www.instagram.com

Wer jetzt Lust auf türkisches Essen bekommen hat, aber nicht warten will, bis das Lokal in Dortmund eröffnet, kann sich in anderen Städten in NRW umsehen - oder das Nur Pastanesi nahe des Dortmunder Hauptbahnhofs ausprobieren.

In Aachen und Köln gibt es bereits "Bona'me" Filialen. Außerdem hat die Betreiber-Familie Dogan auch in Hamburg und Hannover Franchise-Nehmer für ihre Kette. Neben Dortmund sind weitere Filialen in Düsseldorf und Frankfurt am Main geplant.