Schreck am Wochenende

Gedrängel bei Weihnachtsmarkt in Dortmund – Besucher rufen die 110

Bei einem Weihnachtsmarkt am Schloss Bodelschwingh in Dortmund kam es zu einem Zwischenfall. Einige Besucher wählten den Notruf.

Dortmund – Für viele Menschen ist es die beste Zeit des Jahres. Nur noch wenige Wochen bis Heiligabend. Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW sind längst gestartet. Selbst die hohen Preise auf dem Markt in Dortmund können Besuchern nicht die Laune verderben. Am Schloss Bodelschwingh in Dortmund kam es am Samstag (27. November) allerdings zu einem Vorfall, der regelrecht zu Panik bei einigen Besuchern geführt hat.

Menschen verstopfen wichtigen Weg beim Weihnachtsmarkt am Schloss Bodelschwingh in Dortmund

Dortmund hat mehr als den großen Weihnachtsmarkt in der City zu bieten. Im Rombergpark zum Beispiel steigt zum ersten Mal ein ganz besonderes Winter-Event. Auch am Schloss Bodelschwingh geht es an diesem Wochenende (bis zum 27. November) weihnachtlich zu (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Das „Weihnachtsflair“, wie die Schloss-Weihnacht auch heißt, sollte einen gewissen urigen Charme versprühen – zunächst war auch von einem gewissen Harry-Potter-Ambiente die Rede. Diese Aussage wurde vom Veranstalter später dementiert. Ziel der Gastgeber Familie Knyphausen war es jedenfalls viele Gäste in den Schlosspark zu locken. Das scheint ihnen gelungen zu sein.

Gegen 17.30 Uhr schien es an einer gewissen Stelle der Location sogar etwas zu voll geworden zu sein. Wie die Polizei Dortmund auf Anfrage von RUHR24 bestätigt hat, gingen um die Uhrzeit einige Notrufe ein. Menschen kamen an einer Fußgängerbrücke am Vorhof des Schlosses nicht voran.

Gedrängel auf besonderem Weihnachtsmarkt in Dortmund sorgt für Polizeieinsatz

Offenbar sorgten sich einige Besucher vor einer Art Massenpanik. Soweit will die Polizei Dortmund allerdings nicht gehen. „Natürlich entstehen schnell Bilder von etwa der Loveparade in den Köpfen. Davon waren wir hier aber weit entfernt. Es handelt sich um ein offenes Gelände und einen vergleichsweise kleinen Markt. Es war eher ein Gedränge“, meint ein Sprecher am Telefon gegenüber RUHR24.

Beim Winterflair am Schloss Bodelschwingh in Dortmund kam es zu einem Zwischenfall.

Die Polizei Dortmund rückte nach Bodelschwingh aus. „Allerdings hatte der Veranstalter, die Lage mit den eigenen Sicherheitskräften weitestgehend im Griff“, fährt er fort. Verletzt wurde wohl niemand.

Rubriklistenbild: © teamHUSKEfotografie/ Schloss Bodelschwingh/ aal.photo/ Imago/ Collage: RUHR24

Mehr zum Thema