Nachdem der Blitzer an der B1 in Dortmund etwa eine Woche lang eingepackt in Folie auf seinen Einsatz wartete, soll er ab Montag (15. April) nun offiziell knipsen.

In Fahrtrichtung Unna in Höhe der Westfalenhallen gibt es nun teure Fotos, wenn Autofahrer zu schnell unterwegs sind. Denn der neue Blitzer an der B1 misst ab heute die Geschwindigkeit. Das berichten die Ruhr Nachrichten.

Blitzer an der B1: Deshalb kann das Gerät dort für Probleme sorgen

Und die Anlage ist nicht unumstritten. Denn wenn Autofahrer von der A40 aus Bochum kommend auf die B1 fahren, müssen sie ihre Geschwindigkeit sehr zügig reduzieren. Denn in der Nähe der Schnettkerbrücke sind zunächst 100 Stundenkilometer erlaubt und kurz darauf noch 80. Dann müssen die Fahrer abrupt auf 50 Stundenkilometer abbremsen.

+++ B1 in Dortmund: Drei Tage lang Bauarbeiten, zwei Spuren fehlen – Stau droht! +++

Auch am Königswall soll ein neuer Blitzer ab Montag (15. April) seine Arbeit aufnehmen. In Höhe des Fußballmuseums werden Autofahrer dann ab sofort zur Kasse gebeten, wenn sie zu schnell auf der Strecke unterwegs sind.