Beliebter Klamottenladen am Westenhellweg in Dortmund schließt

Backyard in Dortmund schließt Ende Oktober 2019
+
Backyard in Dortmund schließt Ende Oktober 2019

Dortmund/NRW - Wieder wird die Innenstadt von Dortmund um ein Klamottengeschäft ärmer. Der Streetware-Store Backyard schließt bereits in wenigen Wochen. Hier die Infos.

Wieder wird die Innenstadt von Dortmund um ein Klamottengeschäft ärmer. Der Streetware-Store Backyard schließt bereits in wenigen Wochen. Alle Angestellten verlieren ihre Jobs.

  • Der Backyard-Store schließt voraussichtlich Ende Oktober.
  • Bis dahin wird das gesamte Sortiment mit satten Rabatten ausverkauft.
  • In dem Store gibt es derzeit noch "urbane Mode" für Männer und Frauen.

Backyard schließt Filiale in Dortmund

Update, Mittwoch (5. August 2020): Jetzt steht fest, wer der Nachmieter für den ehemaligen Backyard-Store in einer Seitenstraße des Westenhellwegs in Dortmund ist: das "Erste Oberhausener Arbeitslosen-Ballett".

Erstmeldung: Erst die Beate Uhse-Filiale auf dem Westenhellweg, jetzt der Backyard-Store gegenüber der St. Petri Kirche - immer wieder müssen prominente Geschäfte in derInnenstadt von Dortmund schließen. Sie rentieren sich nicht mehr.

So auch beim Modegeschäft Backyard. Noch gibt es vier Filialen, die vor allem Mode im urbanen Stil anbieten: in Dortmund, Münster, Hamburg und Hannover.

Doch in Dortmund müssen sich Fans von Carhartt, Armedangels, Fjällräven oder Ben Sherman demnächst einen anderen Dealer suchen - denn die Filiale schließt. Und zwar schon Ende Oktober, wie die Ruhr Nachrichten kürzlich berichteten.

Dabei feierte Backyard erst im Oktober 2015 die Neueröffnung der Dortmunder Filiale. Nach kaum mehr als vier Jahren ist nun aber wieder Schluss mit dem Multilabel-Store. Für die Angestellten heißt das, dass sie sich nun nach einem neuen Job umsehen müssen.

Filiale warf nicht genug Gewinn ab

Als Grund für die Schließung gibt das Unternehmen an, dass sich derLaden in Dortmund nicht mehr rentiere. Kosten und Umsatz würden nicht mehr zusammen passen. Tatsächlich bot Backyard die Klamotten bisher auf 250 Quadratmetern an. Eine beachtliche, lange Schaufensterfront inklusive. Unter anderem das dürfte an diesem Standort nicht wenig kosten.

Ein kleiner Trost für alle Dortmunder, die gerne die Streetware von Backyard im Shop am Westenhellweg - auf dem zuletzt ein Mann ein Paket klauen wollte - kauften: Der Laden bietet auch einen Onlineshop.

Außerdem könnt ihr noch bis Ende des Monats echte Schnäppchen machen. Denn der Laden bietet im Ausverkauf bis zu 40 Prozent auf sein gesamtes Sortiment.

Alle Mitarbeiter der Filiale werden nicht weiter beschäftigt. Derzeit gibt es in dem Store noch fünf fest angestellte Mitarbeiter, die nun ihren Job verlieren. Wie ein Mitarbeiter gegenüber RUHR24 berichtet, haben in den vergangenen Jahren zudem mindestens vier weitere Angestellt gekündigt, als abzusehen war, dass der Backyard-Store in Dortmund schließt.