Angela Merkel: Kanzlerin spricht heute auf Digitalgipfel in Dortmund

+
Angela Merkel kommt zum Digitalgipfel nach Dortmund. Foto: Christoph Soeder/dpa

Dortmund/NRW - Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht heute auf dem Digitalgipfel in Dortmund. Begleitet wird sie dabei von zahlreichen Ministern. Alle Infos zum Besuch.

Zum Digitalgipfel 2019 kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel (65, CDU) heute nach Dortmund. Begleitet wird sie dabei von zahlreichen Ministern. Alle Infos zum Besuch der Polit-Prominenz lest ihr hier.

  • Heute ist der zweite Tag des Digitalgipfels 2019 in Dortmund.
  • Diesen wird heute (29. Oktober) auch Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchen.
  • Mit größeren Beeinträchtigungen im Verkehr ist laut Polizei Dortmund nicht zu rechnen.

Angela Merkel besucht den Digitalgipfel in Dortmund

Update, Dienstag (29. Oktober), 11.11 Uhr: Kurz vor dem Auftritt von Angela Merkel ist es auf dem Digitalgipfel in Dortmund am Dienstag zu einem Zwischenfall gekommen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier stürzte nach seinem Auftritt am Vormittag von der Bühne und verletzte sich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Update, Dienstag (29. Oktober), 9.30 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht heute den Digitalgipfel in Dortmund. Laut Ablaufplan soll sie um 15.45 Uhr im Forum A, Halle 3 bei einer Keynote anwesend sein. (Lest hier ihre Rede im Live-Ticker)

Dort unterhält sie sich mit Achim Berg, Präsident des Vereins Bitkom, über digitale Plattformen in Deutschland und Europa.

Laschet eröffnet Digitalgipfel in Dortmund

Ursprungsmeldung: Es geht um Künstliche Intelligenz, den Ausbau des mobilen Internets und neue Technologien: Am 28. und 29. Oktober (Montag und Dienstag) findet in den Westfalenhallen in Dortmund der Digitalgipfel 2019 statt. Zu dem werden zahlreiche Politiker erwartet - darunter Ministerpräsident Armin Laschet (58, CDU), mehrere Bundesminister und Bundeskanzlerin Angela Merkel (65, CDU).

Sie besucht die Westfalen-Metropole am Dienstag (29. Oktober). Geplant sind ein Rundgang durch die Westfalen-Hallen und eine Rede vor den Teilnehmern der Konferenz.

Angela Merkel in Dortmund: zahlreiche Minister vor Ort

Mehrere Minister werden Angela Merkel bei ihrem besuch begleiten. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (61, CDU), Verkehrsminister Andreas Scheuer (45, CSU), Arbeitsminister Hubertus Heil (46, SPD) und Bildungsministerin Anja Karliczek (48, CDU) haben ihr Kommen angekündigt.

"Die Landesregierung hat sich mit der Ruhr-Konferenz große Ziele für eine nachhaltige Perspektive in der Region gesetzt. Die Ausrichtung des Digitalgipfels in Dortmund ist ein starkes Zeichen für den Wandel des Ruhrgebiets zu einer erfolgreichen, lebenswerten Metropolregion im digitalen Zeitalter", äußerte sich W i rtschaftsminister Altmaier im Vorfeld zu der Konferenz in Dortmund.

Angela Merkel in Dortmund: keine größeren Auswirkungen für Bürger

Der Besuch der Politiker sorgt in der Stadt für erhöhte Sicherheitsvorkehrungen. Für die Bürger sollen die aber keine größeren Auswirkungen haben. "Da werden jetzt keine zehn Helikopter über der Halle kreisen", äußerte sich Oliver Peiler von der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24.

Nach mehreren Besuchen der Kanzlerin in der Stadt - unter anderem beim evangelischen Kirchentag - hat Peiler bereits Erfahrung mit den Sicherheitsvorkehrungen. Diese organisiert aber nicht die Polizei vor Ort, sondern das Bundeskriminalamt und Merkels Personenschützer.