Bomben unter der Erde auf A44/A45? Sperrung am Kreuz Dortmund/Witten kommt

Das Autobahnkreuz Dortmund/Witten wird teilweise gesperrt. Symbolfoto: dpa
+
Das Autobahnkreuz Dortmund/Witten wird teilweise gesperrt. Symbolfoto: dpa

Dortmund/NRW - Im Kreuz Dortmund/Witten an der A448 / A45 vermutet Straßen.NRW Bomben aus dem Weltkrieg unter der Erde. In zwei Nächten wird das Kreuz teilweise gesperrt.

Im Kreuz Dortmund/Witten an der A44 / A45 vermutet Straßen.NRW Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg unter der Erde. In zwei Nächten wird das Kreuz daher teilweise gesperrt.

  • Aktuell plant Straßen.NRW den Umbau des Autobahnkreuzes Dortmund/Witten.
  • Weil unter der Erde Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet werden, muss das Kreuz an zwei Nächten gesperrt werden.

Straßen.NRW will Kreuz Dortmund/Witten ausbauen

Die A44 zwischen Bochum und Dortmund - die seit zwei Jahren eigentlich die A448 ist - wird weiter ausgebaut. Aktuell plant Straßen.NRW den Umbau des Autobahnkreuzes Dortmund/Witten.

Im Zuge dieser Arbeiten vermutet der Landesbetrieb Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg unter der Erde. Um dem Ganzen auf die Spur zu gehen, müssen Experten auf die Suche danach gehen.

Straßen.NRW muss in diesem Zusammenhang an zwei Nächten teilweise das Kreuz Dortmund/Witten am Übergang von der A448 (A44) zur A45 sperren. Das ist in der Nacht von Montag auf Dienstag (23./24. September) der Fall sowie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (24./25. September). In Witten musste das SEK zuletzt übrigens auf einen bewaffneten Mann schießen.

Übrigens müssen sich Autofahrer auch auf der A40 bei Essen, Mülheim und Dortmund  in den Januartagen auf Sperrungen einstellen. An fünf Tagen gibt es Sperrungen oder die Fahrbahn wird verengt. 

Sperrung am Übergang von A45 auf A448

Die direkte Verbindung von der A45 aus Frankfurt auf die A44 nach Bochum wird dazu von 19 Uhr bis 5 Uhr am Folgetag gesperrt. "Eine Umleitung wird über das Autobahnkreuz Dortmund-West (A45 / A40) ausgeschildert", kündigt Straßen.NRW an. 

Zum Hintergrund: Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe plant den Umbau des Autobahnkreuzes Dortmund/Witten (A45 / A448-A44) zum Autobahndreieck. Durch den Umbau soll die Leistungsfähigkeit des jetzigen Kreuzes erhöht werden.

"Dies geschieht vor allem mit Blick auf die besonders hoch belastete Fahrbeziehung zwischen der A45 (aus Richtung Süden) und der A44 Richtung Bochum (Richtung Westen)", heißt es bei Straßen.NRW. Durch den Lückenschluss der A44 bei Bochum (Querspange) würde sich die Belastung dieser Fahrbeziehung noch verstärken.