Bild: RUHR24

Auf der A1 in Fahrtrichtung Köln ist es am Dienstagmorgen (28. Mai) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Auto stand in Flammen – Die Autobahn war komplett gesperrt.

Update, Freitag (29. Mai), 17:25 Uhr: Kurz vor dem langen Wochenende kommt es nach schweren Unfällen auf der A1 und A40 in ganz NRW zu langen Staus.

Update, Dienstag (28. Mai), 20 Uhr: Die Polizei berichtet, dass die linke Fahrbahn gegen 12 uhr wieder freigegeben werden konnte. Die anderen beiden Fahrsteifen werden wohl bis in die Nachtstunden geseprrt bleiben.

Update, Dienstag (28. Mai), 13.30 Uhr:

Die Richtungsfahrbahn Köln blieb bis um kurz nach 12 Uhr komplett gesperrt, seit 11:54 Uhr ist der linke Fahrstreifen wieder befahrbar.

Aufgrund des Brandes wurden der mittlere und rechte Fahrstreifen beschädigt. Für die Räumung der Unfallstelle, Begutachtung des Schadens und die mögliche Reparatur wird diese Sperrung voraussichtlich noch bis 15 Uhr andauern.

Update, Dienstag (28. Mai), 13.08 Uhr:

Die Fahrer der beiden Fahrzeuge verletzten sich und wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser transportiert.

Auch ein Feuerwehrmann wurde verletzt. Als er den Brand löschen wollte, explodierten zwei Reifen. Auch er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Erstmeldung, Dienstag (28. Mai):

Der Unfall ereignete sich zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Westhofener Kreuz. Ersten Erkenntnissen zufolge ist ein Kleintransporter in einen Lkw gefahren.