Unfall

A1 bei Dortmund kurzzeitig gesperrt – Rettungshubschrauber gelandet

Rettungshubschrauber
+
Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel.

Die A1 führt von Saarbrücken bis hoch zur Ostsee. Sie ist für Staus und Unfälle bekannt. Auch am Freitag (2. September) kam es zu einer Sperrung.

Update, Freitag (2. September), 18.37 Uhr: Dortmund – Alle Fahrstreifen auf der A1 Richtung Bremen zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und Schwerte sind wieder frei. Das teilte die Polizei Dortmund soeben bei Twitter mit.

Unfall auf A1 bei Dortmund: Sperrung für Landung von Rettungshubschrauber

Erstmeldung, Freitag (2. September), 17.36 Uhr: Die A1 wird besonders am Westhofener Kreuz zum Knotenpunkt. Hier ist es nun erneut zu einem Unfall gekommen, wie die Polizei Dortmund bei Twitter schreibt. Konkret geht es um die Fahrtrichtung von Köln nach Bremen. Zwischen Westhofen und dem Kreuz Dortmund/Unna staut es sich aktuell.

Die Fahrbahn war zeitweise gesperrt, weil wegen des Unfalls ein Rettungshubschrauber landen musste. Mittlerweile wird der Verkehr über die linke Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Aktuell staut es sich auf etwa 10 Kilometern. Autofahrer weichen am besten großräumig aus (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Mehr zum Thema