Bild: dpa

Am Freitagabend kam es in Dorsten zu einem Wohnungsbrand mit Todesfolge. Die Einsatzkräfte konnten die 62-jährige Mieterin nur noch tot bergen.

Am frühen Freitagabend (8. Februar) ist die Dorstener Feuerwehr zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung gerufen worden. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, fanden sie eine Leiche mit starken Brandspuren. Es handelte sich dabei um die 62-jährige Mieterin der Wohnung.

Tote Katze gefunden

Der eigentliche Brand war bereits beim Eintreffen der Feuerwehr fast gänzlich erloschen. Bei den Löscharbeiten der übrig gebliebenen Glutnester fanden die Einsatzkräfte eine tote Katze. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Nach den abschließenden Kontrollarbeiten mit einer Wärmebildkamera, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Aktuell ermittelt die Kriminalpolizei. Wie Radio Vest berichtet, entstand der Brand in Dorsten ersten Ermittlungen zufolge entweder durch einen technischen Defekt oder durch Fahrlässigkeit.