U19-Bundesliga

Mega-Erfolg für BVB-Talent Youssoufa Moukoko: Youngster erreicht nächsten Meilenstein

BVB-Talent Youssoufa Moukoko stellte einen neuen Torrekord auf.
+
BVB-Talent Youssoufa Moukoko stellte einen neuen Torrekord auf.

Youssoufa Moukoko sorgt mit starken Leistungen immer wieder für Furore. Jetzt hat das BVB-Talent erneut einen neuen Meilenstein erreicht.

  • Youssoufa Moukoko erreicht einen neuen Torrekord in der U19.
  • Nach seinem Doppelpack gegen Rot-Weiß Oberhausen steht er nun bei 34 Toren.
  • Bald wird das BVB-Talent auch wieder für den DFB auf Torejagd gehen.

Dortmund – Neue Altersklasse, gleiches Bild. Youssoufa Moukoko (15), der im Alter von 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt bei den Profis von Borussia Dortmund feiern dürfte, trifft in der BVB-Jugend weiter, wie am Fließband. Nachdem sich das Ausnahmetalent in der vergangenen Saison schon bei der U17 in die Geschichtsbücher eingetragen hatte, knackte es nun auch bei der U19 einen Allzeitrekord.

Youssoufa Moukoko: BVB-Talent trifft auch in der U19 weiter

Obwohl Youssoufa Moukoko gerade einmal 15 Jahre alt ist, kennt ihn schon fast ganz Fußball-Deutschland. Der Offensivspieler aus der Jugendabteilung des BVB gehört zu den talentiertesten Nachwuchs-Kickern, die das Land aktuell zu bieten hat. 

Nach zwei Jahren bei der U17 spielt er seit Beginn der Saison 2019/2020 in der U19 des BVB. Trotz des teils großen Altersunterschieds zu seinen Gegenspielern benötigte der 15-Jährige auch hier keine Eingewöhnungszeit.

Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko knackt U19-Torrekord

Gleich bei seinem Debüt gelang ihm ein Sechserpack. Nach seinem Doppelpack im Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen am Sonntag (8. März) steht Youssoufa Moukoko mittlerweile bei unglaublichen 34 Toren. 

Damit erreichte das BVB-Talent bereits sechs Spieltage vor Saisonende einen neuen Allzeitrekord. Haluk Türkeri (33) im Spieljahr 2004/2005 und Johannes Eggestein (21) in 2015/2016 konnten bisher jeweils 33 Treffer erzielen.

BVB möchte Youssoufa Moukoko Bundesliga-Einsätze ermöglichen

Für den Deutsch-Kameruner ist es nicht der erste Torrekord. In der vergangenen Saison stellte er schon in der U17 einen Meilenstein auf. Damals überflügelte er mit 46 Treffern den Bestwert des ehemaligen Schalke-Spielers Donis Avdijaj (23). 

Bei solchen Werten ist es kein Wunder, dass der BVB Youssoufa Moukoko so schnell wie möglich in der Bundesliga einsetzen möchte. Bei einer Versammlung der Deutschen-Fußball-Liga (DFL) Ende März wird Borussia Dortmund einen Antrag zur Absenkung der Altersgrenze stellen.

Youssoufa Moukoko könnte bald bei den Profis von Borussia Dortmund trainieren

"Mit diesem Antrag geht es mir nicht darum, einen Rekord zu knacken, sondern darum, dass wir Youssoufa zumindest die Option geben, mit 16 Jahren in der Bundesliga eingesetzt werden zu dürfen", erklärte Nachwuchskoordinator Lars Ricken (43) in der März-Ausgabe des Mitgliedermagazins der Borussia.

BVB-Trainer Lucien Favre stellte Youssoufa Moukoko kürzlich bereits ein erstes Profi-Training in Aussicht.

Video: Altersreform öffnet Tür für BVB-Wunderkind Moukoko

BVB: Youssoufa Moukoko vor Comeback im DFB-Trikot

Auch der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) setzt auf die Dienste des Talents. Nach zweieinhalb Jahren Pause soll er im März sein Comeback im DFB-Trikot geben. Die Berufung geschah in Abstimmung mit Borussia Dortmund

"Nun sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass ein passender Zeitpunkt für den nächsten Entwicklungsschritt auf Nationalmannschaftsebene gekommen ist", sagte Meikel Schönweitz (40), Cheftrainer der U-Nationalmannschaften beim DFB, gegenüber der Bild.

Mehr zum Thema