BVB-Talent schreibt Geschichte

Nuri Sahin gratuliert mit kurioser Bitte: Das sagt Youssoufa Moukoko über sein Profi-Debüt

Youssoufa Moukoko Debüt für BVB gegen Hertha BSC Videobotschaft von Nuri Sahin
+
BVB-Juwel Youssoufa Moukoko ist durch seinen Einsatz gegen Hertha BSC der jüngste Bundesligaspieler aller Zeiten.

Am 8. Spieltag wurde Bundesliga-Geschichte geschrieben. Youssoufa Moukoko kam für den BVB auf den Platz und absolvierte sein Bundesliga-Debüt.

Update, Sonntag (22. November), 13.21 Uhr: Inzwischen hat sich auch BVB-Debütant Youssoufa Moukoko zu seinem besonderen Abend geäußert. Das berichten die Ruhr Nachichten.

Auf seinem Instagram-Kanal ließ er der Freude freien Lauf und schrieb: „Was für eine Nacht. Sehr glücklich, mein Debüt gegeben zu haben. Aber noch glücklicher bin ich über die drei Punkte. Nichts kann dieses Gefühl beschreiben. Danke, danke“.

Erstmeldung, Sonntag (22. November), 0.24 Uhr: In 85. Minute war es endlich so weit. Der Moment, auf den man bei Borussia Dortmund so lange gewartet hat. Youssoufa Moukoko (16) schnupperte sein erstes Mal Bundesliga-Luft.

SpielerYoussoufa Moukoko
Geboren20. November 2004
VereinBorussia Dortmund
PositionSturm

Youssoufa Moukoko (BVB) kommt für Erling Haaland und feiert sein Bundesligadebüt bei Borussia Dortmund

Lucien Favre (63) brachte den BVB-Shootingstar ins Spiel für Tormaschine Erling Haaland, der vier Tore für den BVB geschossen hat. Und damit hat Youssoufa Moukoko einen Bundesligarekord geknackt.

Im Alter von 16 Jahren und einem Tag ist er der jüngste Spieler der Bundesligageschichte. Schon nach wenigen Sekunden hatte der Youngster seinen ersten Ballkontakt. Ex-Borusse Nuri Sahin (32) hatte Youssoufa Moukoko bei dem Debüt wohl besonders im Auge.

Youssoufa Moukoko: BVB-Talent bekommt Glückwünsche von Nuri Sahin

15 Jahre lang hatte Ex-BVB-Spieler Nuri Sahin den Rekord als jüngster Bundesliga-Spieler inne. Schon kurz nach dem Debüt von Youssoufa Moukoko hat sich der Fußballprofi schon dazu geäußert, dass ihm der Titel abgerannt wurde.

Er wünschte dem 16-jährigem Wunderkind aus Dortmund alles Gute. „Es war klar, dass es Youssoufa irgendwann sein wird. Er hat hart dafür gearbeitet“, sagte er in einer Videobotschaft auf der Plattform Instagram.

BVB-Torjäger Erling Haaland lobt Youssoufa Moukoko nach seinem Debüt bei Borussia Dortmund

Allerdings hat Nuri Sahin eine Bitte an das junge BVB-Talent: „Jüngster Torschütze von Borussia Dortmund bin immer noch ich – und das kann auch gerne so bleiben“.

Und es hagelte weiter Komplimente für den Youngster: Erling Haaland, der Matchwinner des Abends, hat über Youssoufa Moukoko gesagt, er sei aktuell der talentierteste Spieler beim BVB (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Youssoufa Moukoko beim BVB: Wunderkind aus Dortmund in der Bundesliga

Doch nicht nur Erling Haaland bezeichnet ihn als eines der größten Talente der Zeit. Die Medien stürzen sich auf den 16-jährigen Youngster. Vor seinem 16. Geburtstag stellte Youssoufa Moukoko die BVB-Welt auf den Kopf und ein Tag nach seinem 16. Geburtstag schrieb er Bundesliga-Geschichte.

Sein Ruf eilte dem Jugendlichen voraus, seine Leistung im Amateurbereich ist ohne Vergleich. Youssoufa Moukoko hat in 65 Spielen in der Dortmunder Jugend 141 Tore erzielt.

Video zeigt: BVB-Star Youssoufa Moukoko gibt sich selbstbewusst

Youssoufa Moukoko (BVB): Star von Borussia Dortmund ist der jüngste Bundesliga-Debütant

Jetzt muss er seine Leistung in der ersten Liga beweisen. Etwas kennt der Youngster allerdings schon von der Fußball-Profi-Welt: Zwar war sein Bundesliga-Debüt erst beim Spiel gegen Hertha BSC, doch schon davor hat Youssoufa Moukoko wie die BVB-Profis verdient.

Knapp zehn Minuten durfte das Dortmunder Wunderkind beim Spiel gegen Hertha BSC auf Bundesliga-Rasen stehen. Es werden sicherlich nicht die letzten Minuten von Youssefa Moukoko in der Bundesliga gewesen sein.

Mehr zum Thema