Erster Bundesliga-Einsatz im November möglich

Supertalent Youssoufa Moukoko: So bereitet sich das BVB-Juwel auf sein Profidebüt vor

Youssoufa Moukoko ist ab November für Einsätze in der Bundesliga spielberechtigt.
+
Youssoufa Moukoko ist ab November für Einsätze in der Bundesliga spielberechtigt.

Youssoufa Moukoko ist das wohl größte Nachwuchstalent im deutschen Fußball. In der kommenden Saison könnte er für die Profis des BVB debütieren.

  • Viele Fans von Borussia Dortmund* hoffen darauf, Eigengewächs Youssoufa Moukoko in der kommenden Saison im Westfalenstadion zu sehen.
  • Spieler und Verein bereiten sich schon jetzt auf das Profidebüt vor. 
  • Lizenzspielleiter Sebastian Kehl hat dabei eine Schlüsselposition inne. 

Dortmund - Der Traum vom Profifußball könnte für BVB-Talent Youssoufa Moukoko (15) schon bald in Erfüllung gehen. Dank der vor Kurzem gesenkten Altersgrenze auf 16 Jahre*, dürfte der Mittelstürmer ab seinem Geburtstag am 20. November in der Bundesliga auflaufen. Wie RUHR24* berichtet, bereiten Spieler und Verein das mögliche Profidebüt nun akribisch vor.

NameYoussoufa Moukoko
Geboren20. November 2004 (15 Jahre)
Aktuelles TeamBorussia Dortmund U19

BVB: Youssoufa Moukoko steigt mit den Profis von Borussia Dortmund in die Vorbereitung ein 

Wenn Borussia Dortmund (alle BVB-Texte auf RUHR24.de) in neun Tagen in die Vorbereitung einsteigt ist erstmals auch Youssoufa Moukoko mit dabei. Er soll behutsam an das Niveau der Profis herangeführt werden und sich im Team akklimatisieren. Damit dies schnellstmöglich funktioniert arbeitet der U-Nationalspieler schon jetzt an seiner Physis

Seit rund drei Wochen trainiert das Top-Talent bereits mit der U19 von Trainer Mike Tulberg (34). Außerdem schob Youssoufa Moukoko zuletzt drei mal wöchentlich Spezial-Schichten mit Yann-Benjamin Kugel (40), dem Ex-Fitness-Coach von Bundestrainer Joachim Löw ein. 

Youssoufa Moukoko: BVB arbeitet Schul- und Trainingskonzept aus

Auch die Verantwortlichen beim BVB, die sich beim bevorstehenden Transfer von Jadon Sancho wohl nahezu einig mit Manchester United sind*, versuchen dem Spieler die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu verschaffen. Aktuell arbeitet der Klub ein Konzept aus, das dem dreifachen Nachwuchstorschützenkönig auch nach den Sommerferien regelmäßige Profieinheiten ermöglichen soll. 

Gespräche mit der Schule und dem Spieler laufen bereits. Wichtig ist für alle Parteien, dass die Fehlzeiten im Rahmen bleiben und ein vernünftiger Schulabschluss nicht gefährdet wird. 

Youssoufa Moukoko könnte schon bald für Borussia Dortmund in der Bundesliga debütieren.

BVB: Sebastian Kehl hilft Youssoufa Moukoko bei der Eingewöhnung

Sorge trägt dafür unter anderem Lizenzspielleiter Sebastian Kehl (40), der neben Talente-Manager Otto Addo (45) inzwischen zu den wichtigsten Vertrauten von Youssoufa Moukoko gehört. Er versucht den Spieler insbesondere auch neben dem Platz zu fördern. 

Der frühere Kapitän des BVB schaffte zu Beginn seiner Kariere den Spagat zwischen Schule und Profifußball und erlang sogar sein Abitur. Von diesen Erfahrungen soll nun auch Youssoufa Moukoko profitieren. 

*RUHR24.de ist Teil des digitalen Ippen-Redaktionsnetzwerks.