BVB - Wolfsburg: Wie eine Taube allen die Show stahl

+
Eine Taube sorgte gestern während dem Spiel BVB-Wolfsburg für zahlreiche Lacher im Netz. Foto: dpa

Neben Paco Alcácer war eine Taube der Hauptprotagonist beim 2:0-Erfolg des BVB gegen den VfL Wolfsburg. Eine Chronologie der Ereignisse.

Als Paco Alcácer den BVB in der Nachspielzeit mit einem Doppelpack zum Sieg gegen den VfL Wolfsburg schoss, brachen im Signal Iduna Park alle Dämme. Zuvor sorgte eine Taube als Hauptprotagonist des Tages für Unterhaltung. Die Chronologie eines denkwürdigen Nachmittages.

90 Minuten lang passierte beim Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg reichlich wenig. Die Gäste machten den Schwarzgelben das Leben schwer und ließen kaum Chancen zu. Ein ungewohnter Gast nutzte inzwischen die Gelegenheit für seinen großen Auftritt.

BVB-Taube erstmals an der Eckfahne vor der Südtribüne gesichtet

In der Anfangsphase hielt sich der geflügelte Gast vornehmlich an der Eckfahne vor der Südtribüne auf. Und pickte dort gemütlich Fressbares vom Rasen.

Öffnen auf twitter.com

Dabei ließ sie sich auch durch heranstürmende Akteure nicht beirren. Als Raphael Guerreiro fast über das Tier stolperte, blieb es dennoch in stoischer Ruhe in seinem neu gefundenen Revier. Irgendwer musste dort Vogelfutter platziert haben. Anders war die beeindruckende Standorttreue des Tieres jedenfalls nicht zu erklären.

Öffnen auf twitter.com

Nicht nur dem Twitter-Account des BVB fiel die Taube auf. Auch Sky-Kommentator Kai Dittmann hielt den Fernsehzuschauer mit nahezu minütlichen Updates über den Vogel auf dem Laufenden.

Öffnen auf twitter.com

Die Begeisterung war groß, schließlich hatte die Taube bereits nach 45 Minuten mehr "Screentime" gesammelt als alle weiblichen Charaktere bei "Herr der Ringe" zusammen.

Öffnen auf twitter.com

Zur Pause zog die Taube um

Zur Halbzeitpause versuchte BVB-Keeper Roman Bürki, das Tier mit einem Spritzer aus der Trinkflasche zum Aufbruch zu bewegen, blieb aber erfolglos.

Öffnen auf twitter.com

Stattdessen machte sich das Federvieh nun Richtung Auswechselbänke auf, um von dort den Start der zweiten Halbzeit zu verfolgen. Ob sie BVB-Coach Lucien Favre und Bruno Labbadia vom VfL Wolfsburg Taktiktipps gab, ist aber nicht bekannt.

Öffnen auf twitter.com

In der 60. Minute kehrte die Taube wieder in den Strafraum zurück, ehe sie von Wolfsburg-Spieler und Ex-Borusse Daniel Ginczek rüde verscheucht wurde.

Öffnen auf twitter.com

Öffnen auf twitter.com

Ihr großer Auftritt schien beendet zu sein, als im Signal Iduna Park die 90. Minute anbrach. Und alle waren sich einig: Die Taube war der einzige Gewinner in einer ansonsten recht einschläfernden Begegnung.

Öffnen auf twitter.com

Paco Alcácer muss sich den Titel "Lebewesen des Spiels" teilen

Der gefiederte Star hatte sich inzwischen ins Gästetor verzogen. Vermutlich wollte er so den BVB-Führungstreffer heraufbeschwören. Tatsächlich netzte Paco Alcácer in der 91. und 94. Minute ein und konnte so doch noch für Jubelstürme bei den BVB-Fans sorgen. Die beiden Hauptprotagonisten des Tages auf einen Blick:

Öffnen auf twitter.com

Der BVB ging somit als gefeierter Sieger vom Feld. Und die Taube kehrte anschließend zurück in den Strafraum. Verweilte wie einst Franz Beckenbauer nach dem WM-Triumph von 1990 noch einige Minuten an der Stätte des Ruhmes.

Öffnen auf twitter.com

Für den englischsprachigen Twitter-Account des BVB war damit klar: Mann des Spiels mag Paco Alcácer gewesen sein, aber unser kleiner Freund wurde zumindest zur "Taube des Matches" gekürt.

Öffnen auf twitter.com

Aktuelle BVB-Themen:

In diesem Sinne: Immer sportlich bleiben.

Öffnen auf twitter.com