Laut Bericht

BVB-Stürmer einigt sich mit VfL Bochum: Bester Torjäger verlässt Dortmund

Ein U23-Stürmer des BVB steht vor einem Wechsel innerhalb des Ruhrgebiets. Er tauscht die Farben Schwarz-Gelb gegen Blau-Weiß ein.

Dortmund – Dem BVB droht der Verlust eines Stürmers. U23-Angreifer Moritz Broschinski steht laut Berichten des VfL-Magazins Tief im Westen und der Ruhr Nachrichten (Bezahlinhalt) vor einem Wechsel zum Revier-Rivalen VfL Bochum (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB-Stürmer einigt sich mit VfL Bochum: Bester Torjäger verlässt Dortmund

In der Winter-Vorbereitung der BVB-Profis nahm Moritz Broschinski noch an der Asien-Reise der Schwarz-Gelben teil. Er kam in allen drei Testspielen zum Einsatz. Jetzt soll der Wechsel zum VfL Bochum folgen. Der 22-Jährige soll laut der übereinstimmenden Berichte einen Vertrag bis Juni 2026 unterschreiben und sich schon am Freitag (20. Januar) von der Dortmunder U23 verabschiedet haben.

Sein Kontrakt bei Borussia Dortmund würde ohnehin zum Saisonende auslaufen. Moritz Broschinski kommt in dieser Saison auf 15 Drittliga-Einsätze für die U23 des BVB, in denen er drei Tore schoss und eine Vorlage gab. Er ist damit bis dato der beste Torjäger der Dortmunder Reserve, gemeinsam mit Marco Pasalic (ebenfalls drei Treffer)

BVB-Stürmer Moritz Broschinski steht vor einem Wechsel zum VfL Bochum.

BVB-Stürmer Moritz Broschinski vor Wechsel zum VfL Bochum

Beim VfL Bochum kann sich Moritz Broschinski seinen Traum von der Bundesliga verwirklichen. Diesen Sprung schaffte er bei Borussia Dortmund bislang nicht. Im Interview mit DFB.de sagte der Stürmer im November 2022: „Schon als kleines Kind träumt man davon, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen.“

Der 22-Jährige kam im Sommer 2020 zum BVB, zuvor spielte der 1,90 Meter große Angreifer acht Jahre lang für den Nachwuchs und die erste Mannschaft von Energie Cottbus in der Regionalliga und dritten Liga.

Moritz Broschinski hatte Verletzungspech bei der BVB-U23

Moritz Broschinski stieg mit der U23 von Borussia Dortmund in der Regionalliga-Saison 2020/21 in die dritte Liga auf. Sowohl in der Regionalliga als auch in der Folge-Spielzeit eine Liga höher kam der Stürmer nur unregelmäßig zum Einsatz, fiel allerdings auch dreimal länger aus (Fußbruch, Muskelbündelriss und Probleme im Hüftbeuger).

Im Herbst 2022 eroberte er sich einen Stammplatz bei der BVB-U23. Jetzt könnte mit dem Wechsel zum VfL Bochum der nächste Schritt folgen. Beim Revier-Rivalen von Borussia Dortmund dürfte sich der Mittelstürmer zunächst hinter Stammspieler Philipp Hofmann einreihen müssen.

Rubriklistenbild: © van der Velden/Fotostand via Imago, Christopher Neundorf/Kirchner-Media - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema