Nach WM-Aus

BVB-Star erntet Hohn und Spott: Niklas Süle massiv in der Kritik

Niklas Süle bekommt sein Fett weg. Ein Ex-Kicker hat sich den BVB-Star vorgeknöpft.

Dortmund – Es war nicht das Turnier von Niklas Süle. Der Kicker verpasste dem BVB-Star für seine drei WM-Auftritte die Noten 5 (Japan), 4 (Spanien) und 5 (Costa Rica). Die mangelhafte Leistung des deutschen Nationalspielers ist auch Rafael van der Vaart nicht verborgen geblieben.

BVB-Star erntet Hohn und Spott: Niklas Süle massiv in der Kritik

Der frühere niederländische Nationalspieler und ehemalige Bundesliga-Star machte sich nach dem frühen WM-Aus Deutschlands über den Verteidiger von Borussia Dortmund lustig. „Deutschland hat ein Problem in der Abwehr“, sagte Rafael van der Vaart im niederländischen Fernsehen. „Niklas Süle ist nicht Weltklasse“, betonte der 39-Jährige. „Er ist der deutsche Harry Maguire.“

Harry Maguire ist der teuerste Verteidiger der Welt. Dennoch steht der Engländer in seiner Heimat massiv in der Kritik.

Rafael van der Vaart über teuersten Verteidiger der Welt: „Er ist einfach Scheiße“

Harry Maguire war im Sommer 2019 für 87 Millionen Euro von Leicester City zu Manchester United gewechselt. Doch seinem Preisschild konnte er nie gerecht werden. Immer wieder streuen sich teils hanebüchene Fehler in sein Spiel ein: Im Netz ist er zum Meme geworden. Sein Gesicht steht für Misserfolg.

„Er ist einfach Scheiße“, hatte einst Rafael van der Vaart über Harry Maguire gesagt. „Ich verstehe nicht, wie Manchester United 90 Millionen Euro für ihn bezahlen konnte. Wo haben sie nach ihm gesucht?“

BVB-Star Niklas Süle steht in der Kritik.

BVB-Verteidiger in der Kritik: Noch schlechter als Harry Maguire?

„Man findet Spieler wie ihn bei jedem Amateurklub in Holland. Wenn ich am Sonntagnachmittag auf einem Amateurplatz spiele, kann ich leicht drei finden, die das auch können“, hatte sich Rafael van der Vaart über den Kapitän der englischen Nationalmannschaft lustig gemacht.

Harry Maguire hat BVB-Star Niklas Süle aber eines voraus: Er steht mit England bei der WM im Achtelfinale. Dort trifft er mit den „Three Lions“ am Sonntag (4. Dezember, 20 Uhr) auf den Senegal. Niklas Süle musste derweil mit dem DFB-Team in das Flugzeug Richtung Heimat steigen. Der BVB-Star war zuvor schon unter Beschuss geraten: Eine DFB-Legende hatte ihn und BVB-Kollege Nico Schlotterbeck arg kritisiert.

Rubriklistenbild: © Frank Hoermann/Sven Simon/Imago