Transfer-Gerücht aus München

BVB-Torwart Gregor Kobel zum FC Bayern? So ist der aktuelle Stand

Der FC Bayern soll Interesse an BVB-Torwart Gregor Kobel zeigen. Das ist dran am Transfer-Gerücht.

Dortmund – Das 2:4-Debakel des BVB in Gladbach war eine Ausnahme. Vier von sechs Torschüssen der Gastgeber landeten im Netz. Gregor Kobel hatte jeweils keine Abwehrchance. Normalerweise pariert der Torwart von Borussia Dortmund knapp 80 Prozent der Bälle, die auf seinen Kasten kommen.

BVB-Torwart Gregor Kobel zum FC Bayern? Der Name soll „präsenter in München auftauchen“

Nur Union Berlins Frederik Rönnow und Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach sind in der Bundesliga noch minimal besser. Gut für den BVB: Auch die sogenannten „Unhaltbaren“ wehrt der 24-Jährige mitunter vor der Linie ab.

Kobel ist für den BVB längst unverzichtbar geworden – und soll mit seinen starken Leistungen auch im Süden der Republik Eindruck hinterlassen haben. So berichtet Sky, dass der Name Gregor Kobel künftig „noch einmal präsenter in München auftauchen“ werde.

BVB-Torwart Gregor Kobel wurde mit einem Transfer zum FC Bayern in Verbindung gebracht.

BVB-Torwart Gregor Kobel zum FC Bayern? Lothar Matthäus sieht die Tür offen

Voraussetzung dafür ist demnach, dass Alexander Nübel (aktuell an die AS Monaco ausgeliehen) den Verein im Sommer 2023 verlässt. Dieser Fall trete ein, sollte der dann 38-jährige Stamm-Torwart Manuel Neuer seinen Vertrag über den Sommer 2024 hinaus vorzeitig verlängern. Nübel würde sich dann einen anderen Verein suchen.

Und Gregor Kobel könnte als Neuer-Nachfolger aufgebaut werden. „Kobel ist einer der besten Torhüter der Bundesliga. Irgendwann mal ist er sicherlich auch einer für Bayern München“, befand TV-Experte Lothar Matthäus kürzlich. Muss der BVB jetzt um seinen Super-Torwart fürchten?

BVB-Torwart Gregor Kobel zum FC Bayern? Transfer derzeit „überhaupt kein Thema“ in München

Nein, sagt die Bild-Zeitung. Gregor Kobel sei derzeit beim FC Bayern überhaupt kein Thema. Manuel Neuer habe einen Freifahrtschein. Heißt: Er spielt, solange er noch will.

Das bestätigte auch Hasan Salihamidzic bei Sky90: „Wir werden den Teufel tun, Manuel zu sagen, du hörst auf.“ Im Sommer 2023 muss Borussia Dortmund noch keine Transfer-Attacke des FC Bayern auf seinen Torwart fürchten, heißt es. Gregor Kobel besitzt noch einen langfristigen Vertrag bis Sommer 2026 (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Rubriklistenbild: © Steinbrenner/Kirchner/Media, BVB, FC Bayern, Collage: Nicolas Luik/RUHR24