Ansage nach Testspielerfolg

BVB-Star erleidet Karriere-Knick: Donyell Malen bricht sein Schweigen

Donyell Malen war in den vergangenen Wochen völlig außer Form. Auf der Asien-Tour des BVB wusste der 23-Jährige plötzlich doppelt zu überraschen.

Singapur - Borussia Dortmund weilt derzeit ohne seine zahlreichen WM-Fahrer in Asien. Vor Ort nutzt der Revierklub die Zeit für PR-Aktionen, Training und Testspiele. Am Donnerstag (24. November) gab es das erste freundschaftliche Aufeinandertreffen. Der BVB bezwang die Lion City Sailors deutlich mit 7:2. Zum Spieler des Spiels avancierte ausgerechnet Donyell Malen.

BVB: Donyell Malen überzeugt bei Testspielsieg in Asien

Sein Einsatz ging zwar nur 45 Minuten lang und dennoch: Donyell Malen zeigte eine sehr auffällige Leistung. Zwei Tore steuerte er im ersten Durchgang selbst bei, ein weiteres konnte er indirekt vorbereiten. Seine scharfe Hereingabe wurde von einem Sailors-Spieler ins eigene Netz katapultiert.

Zur Wahrheit gehört zwar auch der Fakt, dass der Gegner allenfalls Regionalliga-Niveau besaß, jedoch sah man den Niederländer lange nicht mehr so spielfreudig.

Donyell Malen: BVB-Star blieb der Durchbruch in Dortmund bislang verwehrt

Seit seinem Wechsel zum BVB in der Saison 2021/2022 zeigt Donyell Malen sehr schwankende Leistungen. Ab und an blitzte seine Klasse in der Vergangenheit schon auf, jedoch verfällt der Dortmunder zu häufig ins andere Extrem. Oftmals spielt er zu lethargisch, verzettelt sich im Eins-gegen-Eins oder ist einfach zu inkonsequent vor dem gegnerischen Tor.

Nicht nur von vielen Fans wird der Offensivspieler daher kritisch beäugt. Auch Sebastian Kehl zählte Donyell Malen kürzlich öffentlich an.

BVB-Star erleidet Karriere-Knick: Donyell Malen bricht sein Schweigen

Im Anschluss an das jüngste Testspiel brach der ansonsten wortkarge Profi sein Schweigen und zeigte sich im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten selbstkritisch: „Ich muss noch viel verbessern. Wichtig ist, dass ich positiv bleibe und hart an mir arbeite.“

Donyell Malen hat sein Schweigen gebrochen.

Auch Edin Terzic äußerte sich zu seinem Schützling: „Donny hat unglaubliche Fähigkeiten. Wenn er nicht trifft, ist er sehr unglücklich. Das ärgert ihn richtig, das hat ihn in den vergangenen Wochen schwer beschäftigt.“

Der Trainer scheint Donyell Malen noch nicht aufgegeben zu haben, gleichwohl er ihm eine sehr deutliche Ansage gemacht hat. „Mit mehr Selbstvertrauen wird er seine Qualität viel besser zeigen können. Er weiß genau, was ich von ihm erwarte. Wir gehen sehr ehrlich miteinander um.“

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner Media

Mehr zum Thema