Nach starker Vorstellung

Jadon Sancho bei BVB-Spiel gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt: Das sagen Lucien Favre und Sebastian Kehl

Borussia Dortmund - RB Leipzig
+
Jadon Sancho musste im Spiel gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt werden.

Im Topspiel gegen RB Leipzig gehörte Jadon Sancho wieder einmal zu stärksten Borussen. Doch in Halbzeit zwei musste er verletzt raus. Nun äußerten sich Lucien Favre und Sebastian Kehl.

  • Jadon Sancho wurde gegen RB Leipzig wegen Krämpfen ausgewechselt.
  • Zuvor hatte der 19-Jährige erneut eine starke Vorstellung gezeigt.
  • Laut Trainer Lucien Favre ist der Offensivspieler für das Spiel in Hoffenheim (20. Dezember) fraglich.

Dortmund - Es war das erwartet spektakuläre Duell. Nachdem der BVB im ersten Durchgang dominierte, war die zweite Halbzeit ausgeglichen. Am Ende trennten sich beide Team mit einem 3:3-Unentschieden. Jadon Sancho gehörte dabei wieder einmal zu den stärksten Borussen.

BVB-Youngster Jadon Sancho gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt

Das Traumtor von Julian Brandt (23) zum 2:0 bereitete Jadon Sancho (19) zuerst sehenswert vor (die BVB-Profis in der Einzelkritik für ihre Leistung gegen RB Leipzig). In der 56. Minute brachte der junge Engländer die Borussia dann erneut in Führung. Nach rund 70 Minuten dann aber der Schock. 

Plötzlich humpelte der BVB-Youngster und konnte nicht mehr weiterspielen. Lucien Favre (62) reagierte sofort und nahm den Engländer vom Platz. Für ihn wurde Lukasz Piszczek (34) eingewechselt. Eine Diagnose der Verletzung von Jadon Sancho (19) liegt aktuell noch nicht vor. Definitiv verzichten muss der BVB gegen die TSG Hoffenheim derweil auf Marco Reus (30). Der 30-Jährige zog sich im Spiel gegen RB Leipzig einen Faserriss zu.

Jadon Sancho wohl nicht schwer verletzt: Offensivspieler litt unter Krämpfen 

Allzu schlimm ist die Verletzung des Offensivspielers aber wohl nicht. Nach Spielende gab Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl (39) leichte Entwarnung: "Wir haben noch keine Diagnose, es sah aber eher nach einem Krampf aus", erklärte er gegenüber der Funke-Mediengruppe.

Auf der Pressekonferenz äußerte sich dann auch Trainer Lucien Favre: "Jadon Sancho hatte schon zur Halbzeit Probleme. Es waren Krämpfe. Wir müssen schauen, ob es bis Freitag reicht", sagte der Schweizer laut Ruhr Nachrichten. Wir berichten im Live-Ticker von der Partie des BVB bei der TSG Hoffenheim.

Jadon Sancho für BVB-Auswärtsspiel in Hoffenheim fraglich: Ausfall würde Schwarzgelb hart treffen

Ein Ausfall des Youngsters würde den BVB gegen die TSG Hoffenheim (die Partie ist im Free-TV und im Live-Stream zu sehen) hart treffen. Nach 16 Spieltagen steht Jadon Sancho in der Liga schon wieder bei neun Toren und zehn Vorlagen. Gegen RB Leipzig stellte er zudem sowohl einen neuen Tor- als auch Assist-Rekord auf.

Mit seinem Treffer zum 3:2 traf Jadon Sancho darüber hinaus bereits im siebten Pflichtspiel in Folge. Zusammen mit Marco Reus (30) und Thorgan Hazard (27) bildet der 19-Jährige ein bärenstarkes Angriffs-Trio.

Der FC Chelsea will übrigens Jadon Sancho vom BVB. Dabei spekuliert das englische Boulevardblatt The Sun über eine Methode, die auch schon bei Christian Pulisic funktioniert hat. Kaufen und für die Rückrunde an den BVB ausleihen. Doch ist das im Rahmen der Möglichkeiten für Borussia Dortmund und Jadon Sancho? 

Mehr zum Thema