Bild: dpa

Der SV Werder Bremen scheint großes Interesse an BVB-Innenverteidiger Ömer Toprak (30) zu zeigen. Doch mittlerweile stellt sich die Frage, ob es überhaupt eine schlaue Idee wäre, den einstigen Wechselkandidaten Nummer eins gehen zu lassen.

  • Ömer Toprak soll auf der Wunschliste von US Sassuolo und dem SV Werder Bremen stehen.
  • Im Falle eines Wechsels würde die Routine des Innenverteidigers dem BVB abgehen.
  • Toprak soll sich bereits für einen Wechsel an die Weser entschieden haben.

Update, Sonntag (11. August), 9.44 Uhr: Mittlerweile ist der Wechsel fix: Ömer Toprak schließt sich dem SV Werder Bremen an. Zunächst wird der Innenverteidiger für ein Jahr ausgeliehen.

Update, Samstag (10. August): Ömer Toprak könnte kurz vor einem Wechsel stehen. Gegen Preußen Münster war der Verteidiger nicht im Kader.

Update, Donnerstag (8. August): Laut sassuolonews.net sei man bei Sassuolo Calcio optimistisch, Ömer Toprak von einem Wechsel nach Italien überzeugen zu können. Am Donnerstag (8. August) habe es ein Treffen zwischen dem Umfeld des Spielers und Verantwortlichen des Vereins gegeben. Laut der Quelle fordere der BVB 8 Millionen Euro für Toprak.

Update, Mittwoch (7. August): Nach Informationen der Ruhr Nachrichten soll sich Ömer Toprak bereits für einen Wechsel zu Werder Bremen entschieden haben. Die Bremer möchten den Verteidiger gerne für eine Ablösesumme in Höhe von ca. 5 Millionen Euro fest verpflichten.

Erstmeldung, Dienstag (6. August): Ömer Toprak ist derzeit ein vielgefragter Mann. Aus Italien wurde Interesse an den Diensten des Innenverteidigers signalisiert. Nun soll auch Werder Bremen Anspruch angemeldet haben.

Nach Sassuolo offenbar auch Werder Bremen an BVB-Verteidiger Toprak dran

Mitte Juli berichtete der Sky-Italia-Reporter Gianluca Di Marzio: Toprak soll auf dem Wunschzettel von US Sassuolo stehen. Der Transferinsider erneuerte nun seine Informationen: Gespräche zwischen Borussia Dortmund und dem Serie-A-Verein laufen demnach bereits.

Wechselt mit Ömer Toprak nach Jeremy Toljan ein weiterer BVB-Spieler zu US Sassuolo? Foto: dpa
Werder Bremen und US Sassuolo sollen an Ömer Toprak dran sein. Foto: dpa

Doch auch ein Wechsel innerhalb der Bundesliga könnte sich nun anbahnen. Denn wie der kicker berichtet, hat auch der SV Werder Bremen ein Auge auf Toprak geworfen. Das Fachmagazin will erfahren haben, dass der BVB eine Ablösesumme in Höhe von 4-5 Millionen Euro fordert.

Eine große Hürde soll aktuell hauptsächlich das Gehalt des Spielers darstellen, der bis 2021 in Dortmund unter Vertrag steht. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten müsste Toprak entweder auf Geld verzichten – oder die Vereine einigen sich auf ein Leihgeschäft.

+++ BVB-Chef Watzke stärkt Favre vor Saisonstart den Rücken: „Die neuen Spieler sind begeistert“ +++

Es stellt sich mittlerweile ohnehin die Frage, ob der BVB den Spieler überhaupt abgeben sollte.

Ist Toprak beim BVB überhaupt noch verzichtbar?

Am Dienstag (6. August) präsentierte Borussia Dortmund das offizielle Mannschaftsfoto für die Saison 2019/2020. Während Shinji Kagawa (30) und Maximilian Philipp (25) so weit von einer Zukunft bei BVB entfernt sind, dass sie auf dem Bild gänzlich fehlen, grüßt Toprak freundlich aus der hintersten Reihe.

Im Gegensatz zu Shinji Kagawa und Maximilian Philipp ist Ömer Toprak auf dem BVB-Mannschaftsfoto vertreten. Foto: dpa

Durch überzeugende Leistungen während der Saisonvorbereitung konnte der 30-Jährige sich in der internen Hierarchie derart weit nach vorne spielen, dass ihn ein verletzungsbedingter Ausfall von Mats Hummels (30) beim Supercup gegen den FC Bayern direkt in die Startelf spülte. Und der einstige Wechselkandidat Nummer eins wusste seine Chance zu nutzen. Auch dank ihm blieb der BVB beim 2:0-Sieg ohne Gegentor.

Toprak zeigte: Sollte einer der designierten Stamm-Innenverteidiger Hummels und Akanji (24) ausfallen, dann kann man sich auf ihn verlassen. Vielleicht ist es eine Portion extra-Erfahrung, die er seinen zehn Jahre jüngeren BVB-Konkurrenten Dan-Axel Zagadou (20) und Leonardo Balerdi (20) voraus hat. Und die speziell in entscheidenden Phasen der Saison noch von Bedeutung sein könnte.

Was ebenfalls für einen Verbleib spricht: Toprak macht keinen Ärger, wenn er auf der Bank sitzt. Trotz einer persönlich frustrierenden Saison 2018/2019 verkündete er zuletzt, sich beim BVB durchbeißen zu wollen.

BVB-Dilemma: Talenten soll nicht der Weg verbaut werden

Auf der anderen Seite muss man sich bei Borussia Dortmund die Frage stellen, wie man mit dem Talent von Zagadou und Balerdi umgeht. Die jungen Spieler benötigen dringend Einsätze, um sich weiterentwickeln zu können. Auf Dauer ist es für sie weder förderlich noch zufriedenstellend, sich bestenfalls mit Toprak um Platz drei in der Innenverteidiger-Hierarchie streiten zu müssen.

Und so könnte es geschehen, dass der BVB Toprak abgibt, um ein Signal für die Zukunft zu senden. Selbstverständlich nur dann, wenn der Spieler einem Wechsel zustimmt und sich mit dem SV Werder Bremen einig wird. Alle Infos zu BVB-Transfers und Gerüchten findet ihr im Live-Ticker von Buzz09 und RUHR24.