Nach Heimdebakel: So versüßte Ex-BVB-Star Subotic Union-Fans den Heimweg

+
Neven Subotic im Training von Union Berlin. Foto: Matthias Koch/dpa

Der ehemalige BVB-Profi Neven Subotic von Union Berlin sorgte dafür, dass das 0:4-Debakel gegen RB Leipzig in besonderer Erinnerung blieb. Hier die Infos.

Der ehemalige BVB-Profi Neven Subotic (30) von Union Berlin sorgte dafür, dass das 0:4-Debakel gegen RB Leipzig trotzdem in besonderer Erinnerung geblieben ist.

  • Neven Subotic trat nach dem Spiel zwischen Union Berlin und RB Leipzig den Heimweg mit der Bahn an.
  • BVB-Fans ist der 30-Jährige wegen solcher Aktionen in bester Erinnerung.
  • Im Spiel selbst kam der Innenverteidiger nicht zum Einsatz.

Union Berlin hätte sich das erste Spiel der Saison sicherlich anders vorgestellt. Der Bundesliga-Neuling kam mit 0:4 gegen RB Leipzig unter die Räder. Dennoch zauberte Subotic, der sich sehr für soziale Projekte engagiert, einigen Fans nach Spielende ein Lächeln ins Gesicht.

Wie zu BVB-Zeiten: Subotic tritt Heimweg mit der Bahn an

Denn der 30-Jährige trat den Heimweg mit der Bahn an. Twitter-User Pentti Savolainen kommentierte den Anblick mit den Worten: "Da fährt man mit der S-Bahn nach Hause und gleich neben einem steht Neven Subotic."

Öffnen auf twitter.com

Im Spiel selbst kam der 30-Jährige nicht zum Einsatz. Der Innenverteidiger saß gegen RB Leipzig lediglich auf der Bank

Der ehemalige BVB-Profi wechselte in diesem Sommer ablösefrei vom AS Saint-Etienne zu Union Berlin. Zuvor trug Subotic von 2008 bis 2017 das Trikot von Borussia Dortmund. In dieser Zeit avancierte der 30-Jährige zum Publikumsliebling bei der schwarz-gelben Fangemeinde. Unter anderem setzten ihm die Anhänger im Januar 2018 ein lustiges Denkmal in der Dortmunder Innenstadt.

Union-Verteidiger ist bei den Fans von Borussia Dortmund Publikumsliebling

Subotic, der Jürgen Klopp (52) für den besten Trainer der Welt hält, feierte beispielsweise 2011 mit den BVB-Fans im Dortmunder Kreuzviertel die Deutsche Meisterschaft. Damals lehnte sich der jetzige Union-Profi für eine siegestrunkene Gesangseinlage weit aus dem Fenster seines Autos.

Dass der 30-Jährige gerne mit der Bahn unterwegs ist, ist den Anhägern von Borussia Dortmund ebenfalls bestens bekannt. Im November 2016 machte sich Subotic mit der Dortmunder Stadtbahn auf dem Weg zum Spitzenspiel zwischen dem BVB und Bayern München.

Am Samstag (31. August) trifft er mit Union Berlin auf seinen Ex-Klub.