„One last time“

BVB-Profi kündet Abschied nach sechs Jahren an: „Danke für alles“

Bahnt sich beim BVB ein Abschied an? Fotos eines Stürmers klingen eindeutig nach einer Trennung.

Dortmund – Der Kader von Borussia Dortmund wird sich im Sommer an vielen Stellen verändern. Während erste Zu- und Abgänge bereits offiziell verkündet wurden, bahnt sich ein weiterer Abschied immer mehr an: Youssoufa Moukoko sucht offensichtlich nach einer neuen Herausforderung.

FußballspielerYoussoufa Moukoko
Geboren20. November 2004 (Alter 17 Jahre), Jaunde, Kamerun
Aktuelles TeamBorussia Dortmund

BVB: Zwei Fotos von Youssoufa Moukoko klingen eindeutig nach Abschied

Überraschend ist das nicht wirklich. Unter BVB-Trainer Marco Rose spielt Youssoufa Moukoko quasi keine Rolle. In der laufenden Saison stand der 17-Jährige wettbewerbsübergreifend nur ein einziges Mal in der Startelf. Ansonsten reichte es nur für Kurzeinsätze. Immerhin einen Treffer und zwei Vorlagen konnte der gebürtige Kameruner beisteuern.

Spielt beim BVB aktuell keine Rolle: Sturm-Juwel Youssoufa Moukoko

Trotz der überschaubaren Leistungsdaten sprach zuletzt viel für einen Verbleib in Dortmund. Denn es fehlte schlicht an passenden Angeboten für Youssoufa Moukoko. Nach Informationen der Bild gibt es die auch noch immer nicht. Dennoch klingen zwei jüngst geteilte Fotos des BVB-Stürmers nach Abschied.

BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko kündigt offenbar Dortmund-Abschied nach sechs Jahren an

Wie die Bild zuerst berichtete, postete Youssoufa Moukoko am Freitag (13. Mai) beim Sozialen Netzwerk Snapchat zwei Aufnahmen. Eine zeigt offensichtlich den Schuhschrank des jungen Stürmers. „Nach sechs Jahren mit wunderschönen Momenten muss ich mich verabschieden. Danke für alles“, ist auf dem Foto zu lesen (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

Vor sechs Jahren – im Sommer 2016 – wechselte Youssoufa Moukoko aus der Jugend von St. Pauli zum BVB. Bei den B- und A-Junioren überragte der inzwischen 17-Jährige in der Folge, obwohl Mit- und Gegenspieler teils Jahre älter waren. Doch bei den Profis von Borussia Dortmund gelang der Durchbruch bislang noch nicht.

Ein anderes Foto zeigt den Linksfuß im Mannschaftsbus sitzend mit der Unterschrift „One last time“ („Ein letztes Mal“). Vieles spricht dafür, dass das Spiel zwischen dem BVB und Hertha BSC am 34. Bundesliga-Spieltag das vorerst letzte für Youssoufa Moukoko im Diensten von Borussia Dortmund gewesen sein wird.

Rubriklistenbild: © osnapix/Imago