Topspiel am 9. Spieltag

BVB gegen FC Bayern live im TV: Übertragung bietet einzigartige Neuigkeit

Das Bundesliga-Topspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern München ist live im TV und im Stream zu sehen. Mit einer nie dagewesenen Neuerung.

Dortmund – Am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga ist es wieder so weit. Der BVB empfängt den FC Bayern München (zum Live-Ticker) zum Kräftemessen der Giganten. Diesmal gibt es bei der TV-Übertragung eine Besonderheit.

WettbewerbBundesliga (9. Spieltag)
BegegnungBVB gegen FC Bayern München
OrtSignal Iduna Park (Dortmund)
AnpfiffSamstag (8. Oktober, 18.30 Uhr)

BVB gegen FC Bayern live im TV: Übertragung speziell für Kinder – Vorlauf kostenlos im Stream

Wenn am Samstag (8. Oktober) Borussia Dortmund den Rekordmeister aus München empfängt, bietet Sky zum ersten Mal live im deutschen Fernsehen eine TV-Übertragung für Kinder an. Der Vorlauf startet um 17.45 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 3.

Das Topspiel BVB gegen FC Bayern München wird live im TV und Stream übertragen.

Das Format nennt sich „Sky Next Generation“ und soll bis zum Anpfiff ein Programm bieten, das vor allem Kinder anspricht. Unter anderem gebe es Einblicke hinter die Kulissen des Spiels BVB gegen FC Bayern geben, ebenso wie Interviews mit Spielern und Fans.

BVB gegen FC Bayern live im TV: Sky bietet neben Kinder-Programm auch klassische Übertragung

Bis zum Anpfiff um 18.30 Uhr überträgt Sky zusätzlich auf dem eigenen YouTube-Kanal und auf der Homepage live und kostenlos im Stream. Sobald im Signal Iduna Park angepfiffen wird, sind die Inhalte nur noch kostenpflichtig im TV oder auf SkyGo zu sehen. Frank Buschmann kommentiert gemeinsam mit den Kinderreportern Sophie und Diego.

Selbstverständlich wird die Partie aber auch in gewohnter Form live im TV zu sehen sein. Wer die Vorberichte zum Spiel BVB gegen den FC Bayern München ohne viel „Schnickschnack“ sehen will, schaltet um 17.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 ein. Ab 18.30 Uhr kommentiert Wolff Fuss direkt live aus Dortmund.

Rubriklistenbild: © Ewert/RHR-Foto, Passion4Press/Imago, BVB, FC Bayern, Collage: Nicolas Luik/RUHR24