Bild: dpa

Es war eine absolute Ausnahme, doch die könnte sich wiederholen. Am Samstag zeigte die ARD das Bundesliga-Spiel zwischen Schalke und dem BVB im Free-TV – parallel zur Ausstrahlung über den Bezahlsender Sky. Der hatte die Rechte für das Spiel bei der Liga gekauft.

Nun denkt die ARD, die sich mit dem Spiel eine Traumquote von 32,5 Prozent Marktanteil sicherte, über eine Wiederholung des Experimentes nach. „Wenn sich die Konstellation ergibt, sind wir gesprächsbereit“, sagte Sportkoordinator Axel Balkausky der dpa. Aber ist eine Wiederholung so einfach möglich?

Dürfen die ARD und Sky häufiger gemeinsam Spiele zeigen?

Ja, denn Sky darf – wie auch Eurosport – zwei Spiele pro Saison aus seinem bei der Liga gekauften Pay-Paket im frei empfangbaren Fernsehen zeigen.

Der Pay-TV Anbieter selbst hat sich zu einer möglichen Fortsetzung der Kooperation noch nicht geäußert. Bleibt also abzuwarten, ob in Zukunft wieder einige Bundesliga-Spiele im Free-TV zu sehen sind. Mit dpa-Material