Bild: dpa

Der Signal Iduna Park von Borussia Dortmund platzt regelmäßig aus allen Nähten. Die Tickets für die Spiele sind blitzschnell vergriffen. Der begeisterte Zuschauersturm schlägt sich nun auch positiv im internationalen Vergleich nieder.

  • Das Stadion des BVB ist bei Fußballfans sehr beliebt.
  • In der bisherigen Saison war der Fußball-Tempel der Dortmunder bei jedem Spiel ausverkauft.
  • Damit stellt der BVB den Zuschauerschnitt von Top-Klubs wie dem FC Barcelona oder Real Madrid deutlich in den Schatten.

BVB: Signal-Iduna Park ist regelmäßig ausverkauft

Sorgen um zu wenig Zuschauer muss sich Borussia Dortmund seit Jahren nicht machen. Die Tickets für die Heimspiele des BVB sind heiß begehrt. Regelmäßig ist der Signal Iduna Park bis auf den letzten Platz ausverkauft. Dieser Trend setzt sich auch in der laufenden Spielzeit 2019/20 weiter fort – national und europaweit.

BVB in der Bundesliga klarer Spitzenreiter

In der Bundesliga hält der BVB schon länger den besten Zuschauerschnitt. Regelmäßig kommen 81.365 Fußballfans ins Stadion und helfen dabei mit, den Fußball-Tempel bis auf den letzten Sitzplatz zu füllen.

Selbst der große Dortmund-Konkurrent Bayern München kann da nicht mithalten. Zwar ist die Allianz Arena auch fast immer vollends belegt. Für die laufende Spielzeit sind gar alle Heimspiele der Münchener in der Bundesliga schon ausverkauft. Doch insgesamt passen in die Arena nur 75.024 Zuschauer.

Signal Iduna Park mit mehr Zuschauern als Real und Barca

Wie ein Ranking des Fußball-Portals transfermarkt.de zeigt, muss sich der BVB abseits der nationalen aber auch nicht vor der europäischen Konkurrenz verstecken. Denn auch im europäischen Vergleich weisen die Dortmunder Spitzenwerte auf. Bisher war jedes Spiel des BVB im heimischen Signal Iduna Park ausverkauft.

Zu jedem Spiel kamen immer 81.365 Fans. Damit weist der BVB europaweit den Spitzenwert auf.

Zu Dortmund-Spielen kommen mehr Fans in den Signal Iduna Park als zu Barca und Real

Mit diesem Wert stellt der BVB zahlreiche Spitzen-Klubs in den Schatten. So kommen selbst die spanischen Spitzenklubs Barcelona und Real Madrid nur durchschnittlich auf jeweils 78.106 bzw. 63.569 Zuschauer.