BVB siegt 3:2 gegen Inter Mailand - Achraf Hakimi spielt herausragend

+
BVB-Profi Achraf Hakimi überragte beim 3:2-Sieg gegen Inter Mailand, Foto: dpa

Achraf Hakimi ist der überragende Akteur beim 3:2-Sieg des BVB gegen Inter Mailand. Dabei schnürt er seinen zweiten Doppelpack in der Champions League.

Achraf Hakimi (21) ist der überragende Akteur beim 3:2-Sieg des BVB gegen Inter Mailand. Dabei schnürt der Marokkaner bereits seinen zweiten Doppelpack in der Champions League.

  • Der BVB gewann das Heimspiel gegen Inter Mailand nach 0:2 noch 3:2.
  • Achraf Hakimi war der beste BVB-Profi auf dem Platz.
  • Der 21-Jährige überzeugte über die kompletten 90 Minuten.

BVB schlägt Inter Mailand dank starker zweiter Hälfte - und Achraf Hakimi

Das Champions League-Spiel des BVB gegen Inter Mailand wirkte wie Spiegelbild des 3:0-Erfolgs über den VfL Wolfsburg am vergangenen Samstag (2. November). Im ersten Durchgang agierte Schwarzgelb zögerlich und verhalten. Trotz 65 Prozent Ballbesitz sprangen nur drei gefährliche Abschlüsse auf das gegnerische Tor heraus. Die Gäste dagegen nutzten zwei Chancen zu zwei Toren.

In Durchgang zwei war der BVB, gegen den derzeit ein FIFA-Verfahren läuft, dann wie verwandelt. Mit Wiederanpfiff entwickelte das Team von Lucien Favre (61) eine unbändige Spielfreude und Wucht. Im Minutentakt rollten nun die Angriffe auf das Tor von Inter Mailand.

Achraf Hakimi ragt bei BVB-Sieg gegen Inter Mailand heraus

Schon nach 20 Minuten verzeichnete die Borussia mehr Torschüsse (11) als im gesamten ersten Abschnitt (7). Die Italiener kamen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Dortmund spielte nun Power-Fußball.

Aus einem starken Team ragte dabei ein Akteur noch heraus: Achraf Hakimi. Der BVB-Dauerläufer sprintete über 90 Minuten die Außenlinie rauf und runter. Schon in der schwachen ersten Hälfte brachte er einige gefährliche Flanken in den Mailänder Strafraum. Die Einzelkritik und Noten zum BVB-Spiel gegen Inter Mailand in der Champions League.

1:2 und 3:2 - Achraf Hakimi bringt BVB gegen Inter Mailand auf die Siegerstraße

Nach dem Wechsel belohnte sich der 21-Jährige dann für seine starke Leistung. In Folge eines Zuspiels von Mario Götze (27) traf der Marokkaner für den BVB erst zum 1:2-Anschluss (51.). 13 Minuten vor dem Ende schloss er dann einen traumhaften Doppelpass mit Jadon Sancho zum 3:2 ab.

Der erneut auffällige Julian Brandt (23) erzielte das zwischenzeitliche 2:2 (64.). Kurios dabei: Die Vorlage kam vom wenige Sekunden zuvor eingewechselten Paco Alcácer (26). Es war der erste Ballkontakt das Spaniers.

BVB gegen Inter Mailand: Achraf Hakimi glänzt mit Doppelpack

Ein Blick in die Statistiken unterstreicht den herausragenden Auftritt von Achraf Hakimi an diesem Abend. Abgesehen von seinem bereits zweiten Doppelpack war er zudem an sieben Torschüssen direkt beteiligt. 104 Ballkontakte und 85 Prozent genaue Pässe sind ebenfalls überzeugend. Schon im Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg glänzte der BVB-Allrounder bei einigen Statistiken.

Bezeichnend für die Leistung von Achraf Hakimi steht eine Szene in der Nachspielzeit. Nach einem Dortmunder Ballverlust erkämpfte er selbigen per spektakulärer Grätsche fair zurück. Nicht nur gegen Inter Mailand war die Leihgabe von Real Madrid ein Vorbild ein Einsatz und Willen.

Womöglich muss Achraf Hakimi, der sich zu seiner Zukunft beim BVB geäußert hat, im Topspiel gegen den FC Bayern auf dem rechten Flügel spielen. Der BVB bangt um einen Einsatz von Jadon Sancho (19). Der 19-Jährige zog sich im Spiel gegen Inter Mailand eine Oberschenkelzerrung zu.

Nobby Dickel dürfte bei vielen Fans erneut eine glatte 1 bekommen haben. Der BVB-Netradio-Kommentator und Stadionsprecher rastete beim 3:2 komplett aus.