Ex-BVB-Star in Spanien

Shinji Kagawa vor seinem letzten großen Spiel: Gegen Real Madrid will er es noch einmal wissen

Der frühere BVB-Profi Shinji Kagawa steht vor einem wichtigen Spiel in Spanien.
+
Der frühere BVB-Profi Shinji Kagawa steht vor einem wichtigen Spiel in Spanien.

Ex-BVB-Star Shinji Kagawa hat auch in Spanien sein Glück (noch) nicht gefunden. Gegen Real Madrid soll jetzt sein großer Moment kommen.

  • Ex-BVB-Star Shinji Kagawa ist in Spanien an seinem Karrieretiefpunkt angelangt.
  • Der Japaner enttäuscht bei Real Saragossa
  • Im Pokalspiel gegen Real Madrid soll jetzt die Wende her.

Madrid - Mit dem Namen Shinji Kagawa (30) verbinden die BVB-Fans die großen Zeiten unter Jürgen Klopp (52). 2011 und 2012 holten die Schwarzgelben mit dem Japaner als Leistungsträger zweimal die Deutsche Meisterschaft. Während Meistertrainer Jürgen Klopp jedoch beim FC Liverpool sehr erfolgreich ist, ist es um Shinji Kagawa ruhiger geworden.

Einst bei Borussia Dortmund: Shinji Kagawa kommt auch in LaLiga2 nicht zurecht

Shinji Kagawa spielt mittlerweile in der 2. spanischen Liga bei Real Saragossa. Mit dem Zweitligisten will er am Mittwochabend ein kleines Wunder schaffen und gegen Real Madrid im spanischen Pokal gewinnen. Als international erfahrener Spieler soll Shinji Kagawa seinen Verein zum Sieg führen.

Dass er das schafft, ist jedoch unwahrscheinlich. Denn auch in Spaniens Zweiter Liga kommt der Offensivspieler kaum zurecht. Gerade einmal zwei Tore konnte er in den bisherigen 19 Ligaspielen erzielen, zu wenig für einen Spieler von Kagawas Klasse.

Real Saragossa: Auch ohne Shinji Kagawa erfolgreich

Der Japaner hat inzwischen seinen Stammplatz im Team verloren und gilt nicht mehr als unantastbar. Es läuft auch ohne ihn. Das beweist der Zweitligist aktuell mit Bravour. Saragossa steht in der Liga aktuell auf dem vierten Platz und gewann alle drei Spiele in diesem Jahr bisher ohne Gegentor. Der Aufstieg in die Primera Division rückt näher.

Welche Rolle Shinji Kagawa dabei spielen wird, ist noch offen. Seit er 2012 zu Manchester United wechselte, kam er nicht wieder an die Leistungen aus seiner ersten Zeit beim BVB heran. Das gab der Japaner auch erst kürzlich zu. "Ich hatte in dieser Phase keine gute Zeit", beschreibt der Mittelfeldmann seine Zeit in England.

Absturz des früheren BVB-Leistungsträgers: Der Hype um Shinji Kagawa in Spanien ist schnell vorbei

Auch nach seiner Rückkehr nach Dortmund 2014 konnte er nie ganz an seine alten Leistungen anknüpfen. Zuletzt war Shinji Kagawa an Besiktas Istanbul ausgeliehen, bevor er im Sommer 2019 zu Real Saragossa wechselte. Dort wurde er zunächst mit großem Jubel empfangen, die Erwartungen an ihn waren hoch und ein regelrechter Hype entstand. Sogar Journalisten aus Asien besuchten das Training des spanischen Zweitligisten. 

Und auch Shinji Kagawa sprach in höchsten Tönen von seinem neuen Klub. "Ich bin sehr glücklich hier in Saragossa", sagte er noch im November der spanischen Zeitung "Marca". Dass er nur in der 2. Liga Spaniens spiele, mache ihm nichts aus. "Als ich klein war, habe ich immer davon geträumt einmal in Spanien zu spielen." Er wolle deshalb mit Saragossa sein Bestes geben.

Shinji Kagawa: Gegen Real Madrid will er noch einmal groß auftrumpfen

Bisher ist das dem Japaner noch nicht gelungen. Ein guter Zeitpunkt sein Können zu beweisen, wäre das Spiel gegen Real Madrid. Gegen den aktuellen Tabellenführer der Primera Division braucht Saragossa nämlich wirklich ein kleines Wunder und einen Shinji Kagawa in Topform. Die Madrilenen verloren zuletzt im Oktober gegen RCD Mallorca ein Spiel.

Reals Trainer Zinedine Zidane (47) lobte Shinji Kagawa aber im Vorfeld des Spiels. "Er ist ein wichtiger Spieler für sie und beweist das auch", so der Franzose. Außerdem spiele Shinji Kagawa tollen Fußball, den er, wenn es nach Saragossa geht, auch am Mittwochabend gegen Real Madrid zeigen soll.

Mehr zum Thema