Bild: Foto: Bernd Thissen/dpa

Jadon Sancho gehört zur großen Hoffnung auf den Titel beim BVB. Der 19-jährige Engländer ist der Topscorer der Bundesliga und hat in diesem Jahr den Durchbruch geschafft. Sein Vater hat dabei eine wichtige Rolle gespielt.

Am vergangenen Samstag (11. Mai) wechselte BVB-Trainer Lucien Favre Jadon Sancho in der 29. Minute ein. In der Woche zuvor hatte er muskuläre Probleme gehabt. Das war eine Ausnahme.

Sancho hat den Durchbruch beim BVB geschafft – auch dank seines Vaters

Denn seit dem 7. Spieltag stand er in fast jeder Partie über 90 Minuten auf dem Feld und schaffte beim BVB den Durchbruch. Mit insgesamt 19 Vorlagen und zwölf Toren in allen Wettbewerben ist er nicht nur ein Leistungsträger bei Borussia Dortmund, sondern entwickelte sich auch zu einem der besten Spieler in der Bundesliga. Manchester United soll Interesse bekundet haben.

Wie die Sport Bild berichtet, soll Vater Sean Sancho einen ganz großen Anteil an seiner Entwicklung haben. Der Vater sei bei fast jedem Heimspiel in Dortmund und sorge auch dafür, dass es mit der Pünktlichkeit bei seinem Sohn funktioniert.

Sean Sancho achtet auf Pünktlichkeit

Hin und wieder ist der 19-Jährige zu spät zum Training gekommen. Das soll jedoch nur in den Phasen passiert sein, in denen sein Vater nicht in Dortmund war.

Sanchos ehemaliger Jugendtrainer Sayce Holmes-Lewis hatte über seinen Vater gesagt, dass er sich der Entwicklung seines Sohnes verschrieben hat.

Aktuelle BVB-Themen

Am letzten Spieltag könnte Sancho erneut eine wichtige Rolle spielen. Zusammen mit BVB-Kapitän Marco Reus, der gegen Gladbach wieder ran darf, bringt er Geschwindigkeit auf den Platz.