Bild: Friso Gentsch/dpa

Jadon Sancho wird den BVB nicht verlassen. Manchester United hofft auf das Jahr 2020 und verzichtet dafür auch auf Gareth Bale.

  • Manchester United wird Jadon Sancho vom BVB in dieser Saison nicht kaufen.
  • Doch auch der Waliser Gareth Bale wird nicht kommen.
  • Trainer Solskjaer will keine Stars, sondern junge Spieler – Sancho könnte 2020 kommen.

Wie die seriöse englische Zeitung Evening Standard berichtet, bricht der englische Verein Manchester United mit seiner bisherigen Transferstrategie und will in Zukunft auf englische Talente setzten.

Jadon Sancho vom BVB wechselt nicht zu Manchester United.

Höchstes Transferziel soll weiterhin Jadon Sancho von Borussia Dortmund sein. Der wird den BVB diesen Sommer trotz einer diskutierten Schmerzgrenze von 115 Millionen Euro aber nicht verlassen. Zudem ist Wayne Rooney (33) der Meinung, dass Sancho in Dortmund bleiben soll.

In der kostenlosen Buzz09-App gibt es alle Infos über Borussia Dortmund auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz09-App gibt es alle Infos über Borussia Dortmund auf dein Smartphone.

Sancho, der im Länderspiel gegen die Niederlande Matthijs de Ligt mit einem irren Trick vernatzt hat, hat bei Borussia Dortmund einen Vertrag bis 2022. Beim BVB hat Sportdirektor Michael Zorc alle Trümpfe in der Hand. Auch in der kommenden Saison. Der Marktwert, der sich in dieser Saison beim 19-jährigen Engländer stark verbessert hat, liegt aktuell bei 100 Millionen Euro.

Sancho ist damit nicht nur der teuerste 19-jährige der Welt, sondern auch der wertvollste Spieler, den die Bundesliga jemals in ihren Reihen hatte. Einen großen Anteil daran hat sein Vater, der seinen Sohn immer wieder auf den Boden holt. In einem Interview sprach Sancho über seinen kometenhaften Aufstieg beim BVB.

Manchester United steht im Sommer 2019 vor einem Umbruch. Zahlreiche Stars, die ihre Leistungen nicht mehr gebracht haben, sollen den Verein verlassen. Der englische Rekordmeister beendete die Saison 2019/20 als 6. der Tabelle und verpasste die Königsklasse.

Gareth Bale kommt für United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer nicht in Frage

Um neue Spieler zu kaufen, müssen aktuelle Akteure verkauft werden. Um Romelu Lukaku (26), Paul Pogba (26) und Matteo Darmian (29) gibt es konkrete Gerüchte. Auch Missverständnis Alexis Sánchez soll den Verein verlassen.

Ole Gunnar Solskjaer von Manchester United. Foto: dpa
Ole Gunnar Solskjaer von Manchester United. Foto: dpa

ManchesterUnited-Vize-Vorstandsvorsitzender Ed Woodward hatte seit seinem Amtsantritt 2013 Gareth Bale als Transferziel auserkoren. Doch der Waliser wechselte für die damalige Rekordsummer von 101 Millionen Euro zu Real Madrid.

Zidane will Bale abgeben und Pogba kaufen

In Spanien wurde er trotz Titel und Triumphe nie glücklich. Unter Real-Trainer Zinedine Zidane sieht der ehemalige Tottenham-Spieler keine Zukunft mehr. Er hat noch einen Vertrag bis 2022, soll den Verein aber verlassen.

Im Gegenzug soll Zidane an Uniteds Paul Pogba interessiert sein. Doch zu einem möglichen Tausch kommt es nicht.

Strategiewechsel bei United – auch für Jadon Sancho

Denn Manchester United fährt nun eine andere Strategie. Statt eines gestandenen Spielers von 29 Jahren, will United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer lieber auf junge, wenn möglich, englische Talente setzen.

Jadon Sancho vom BVB ist schon seit Monaten im Gespräch bei Manchester United. Im März soll es ein Treffen zwischen den Beratern und dem Verein gegeben haben. Doch im Old Trafford haben die Verantwortlichen wohl eingesehen, dass der 19-Jährige nicht von Borussia Dortmund loszueisen ist.

Manchester United soll sich mit Sancho-Beratern getroffen haben

Laut Evening Standard soll Solskjaer seinem Vorstandsvorsitzenden Woodward gesagt haben, die Strategie, gestandene Spieler zu verpflichten, zu beenden. Stattdessen kommt schon der 21-jährige Daniel James von Swansea City. Zudem sollen Harry Maguire (26), Aaron Wan-Bissaka (21) und Sean Longstaff (21) United verstärken.

Sancho wäre der ganz große Traum von vielen United-Fans und den Verantwortlichen. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass der aktuell beste 19-Jährige der Welt mal das Trikot von Manchester United trägt. Doch auch Teams wie Manchester City oder Real Madrid kommen würde das BVB-Talent in Frage.

Aber in der Saison 2019/20 läuft Jadon Sancho für den BVB im Westfalenstadion auf.

Mittlerweile zählt Jadon Sancho sogar zu den fünf wertvollsten Spieler der Welt. Dies ermittelte eine Studie.