Bild: Bernd Thissen/dpa

Manchester United sei bereit, BVB-Talent Jadon Sancho im Sommer ein Angebot zu machen. Das berichtet die englische Zeitung Independent. Doch Berater sollen dem Klub einen anderen Starspieler mit Starpotenzial angeboten haben. Zudem soll Trainer Ole Gunnar Solskjaer im Sommer auf Neuverpflichtungen in der Abwehr verzichten wollen.

Update, Mittwoch (13. März), 13 Uhr: Wie das Boulevardblatt The Sun berichtet, soll Manchester-United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer auf neue Abwehrspieler verzichten. Er wolle den etablierten Kräften rund um Victor Lindelöf, Phil Jones, Luke Shaw und Co. eine Chance geben.

Ursprungsmeldung, Dienstag (12. März), 16 Uhr: Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass der englische Topklub Man United Sancho im kommenden Transfersommer kaufen will. Der aktuell kursierende Preis liegt bei knapp 100 Millionen Euro. Borussia Dortmund will den offensiven Außenspieler behalten.

Sancho hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Der BVB hat keinen Druck. Manchester United schon. Denn der Klub steht im Umbruch und ist auf der Suche nach neuen Spielern.

Sancho bleibt der Wunsch für Manchester United

Wie die Independent berichtet, sollen Vermittler Man United nun den brasilianischen Starspieler Philippe Coutinho angeboten haben. Der spielt beim FC Barcelona und ist ebenfalls ein offensiver Außenspieler.

Philippe Coutinho vom FC Barcelona. Foto: Laurent Cipriani/AP/dpa
Philippe Coutinho (rechts) vom FC Barcelona. Foto: Laurent Cipriani/AP/dpa

Coutinho wechselte für eine Ablösesumme von 135 Millionen Euro im Sommer 2018 vom FC Liverpool nach Katalonien. In 39 Einsätzen gelangen ihm zwar insgesamt acht Tore und fünf Vorlagen. Dennoch berichten Medien aus Spanien immer wieder, dass weder Spieler noch Verein miteinander glücklich geworden sind.

Coutinho ist uninteressant

Manchester United sei, wie die Independet schreibt, aber generell nicht an einem Transfer von Coutinho interessiert. Sancho ist und bleibt das Transferziel Nummer eins für den aktuell Fünften der englischen Premier League.

Borussia Dortmund kann sich dennoch große Hoffnungen machen, dass der junge Engländer für mindestens eine weitere Saison beim BVB bleibt.

Manchester United muss die Königsklasse erreichen

Natürlich wird Man United das nötige Kleingeld haben, um das Talent loszueisen. Die Voraussetzung ist aber die Qualifikation für die Champions League.

Aktuelle BVB-Themen

Am vergangenen Wochenende gab es einen Rückschlag beim 0:2 auswärts gegen Arsenal London. Der BVB wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch in der kommenden Saison Champions League spielen.