"Ich mache mir ständig Gedanken"

Deutet Michael Zorc die vorzeitige Vertragsverlängerung eines Leistungsträgers an?

+
Verlängert der BVB mit Roman Bürki?

BVB-Torwart Roman Bürki zeigte im Champions-League-Spiel gegen Slavia Prag eine herausragende Leistung. Wird er dafür von Borussia Dortmund belohnt?

  • Roman Bürki überzeugte bei Borussia Dortmund zuletzt mit starken Leistungen.
  • Daher gab es auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz 05 ein Sonderlob von Lucien Favre.
  • Eine noch größere Belohnung könnte der Schweizer jedoch von BVB-Sportdirektor Michael Zorc erhalten.

Update, Mittwoch (15. Januar), 11.45 Uhr: Inzwischen hat sich auch Roman Bürki in Puncto Vertragsverlängerung zu Wort gemeldet. Seine Aussagen machen den BVB-Fans Hoffnung. Ineinem Interview mit Manuel Akanji sprach er außerdem über seine Titelambitionen

Erstmeldung: 

Dortmund - Borussia Dortmund ist dank dem FC Barcelona und vor allem dank Roman Bürki (29) ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Der 29-Jährige stellte im Spiel gegen Slavia Prag (2:1) ein beinahe unüberwindbares Hindernis für die Tschechen dar. 

Roman Bürki überzeugte beim BVB zuletzt mit außergewöhnlichen Leistungen

„Er ist gut. Er fühlt sich gut und er war im Spiel gegen Slavia Prag fantastisch.“ So pragmatisch beschrieb Lucien Favre (62) die Leistung von Roman Bürki auf Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05 (wir berichten im Live-Ticker vom BVB-Spiel) am Donnerstag (12. Dezember). 

Dennoch lässt die Aussage des Schweizers tief blicken. Denn für gewöhnlich äußert sich der 62-Jährige nur selten derart überschwänglich, wenn er über einen Spieler spricht. Zudem verdeutlicht es den Stellenwert des 29-Jährigen bei Borussia Dortmund.  

Vetragsverlängerung beim Roman Bürki? BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert zur Zukunft des Torhüters

Im Kader des BVB ist Roman Bürki, den Marwin Hitz (32) in der laufenden Saison schon mehrfach exzellent vertrat, schließlich ein absoluter Führungsspieler. Allerdings ist der Schweizer bei den Westfalen nur noch mit einer relativ kurzen Vertrags-Restlaufzeit ausgestattet. Denn der Vertrag des Torhüters läuft bereits im Sommer 2021 aus.

Folglich wurde Michael Zorc auf der Pressekonferenz am Donnerstag zur Zukunft des 29-Jährigen gefragt. "Ich mache mir ständig Gedanken über die Vertragslaufzeiten unserer Spieler. Roman Bürki ist ein starker Rückhalt für uns. Er hat jetzt ein außergewöhnliches Spiel gemacht. Wir haben gedacht, er hätte am Dienstag vier Arme gehabt. Er ist sehr stabil. Natürlich werden wir zur richtigen Zeit auch miteinander sprechen", lautete die vielsagende Antwort des BVB-Sportdirektors. 

Borussia Dortmund: Roman Bürki könnte sich beim BVB unverzichtbar machen

Fakt ist: Überzeugt Roman Bürki weiterhin mit außergewöhnlichen Leistungen, dann kommt Borussia Dortmund um eine Vertragsverlängerung nicht herum. In der laufenden Saison überzeugte der 29-Jährige nicht nur gegen Slavia Prag (RUHR24 bewertete die Leistung von BVB-Torwart Roman Bürki mit einer 1,0), sondern beispielsweise auch im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach (2:1) in der Bundesliga.

Trotz aller Lobeshymnen, die der Schweizer nach seinem Gala-Auftritt in der Champions League erntete, zeigte er sich nach Spielende bescheiden: "Wir sind ein Team, haben gut gekämpft. Es war klar, dass heute auch viel Arbeit auf mich zukommen kann. Dafür bin ich aber auch da, heute habe ich es vielleicht ein bisschen gut gemacht", wird der 29-Jährige von BVB.de zitiert. Ähnlich gut machen möchte er es am Wochenende in der Bundesliga gegen Mainz 05 (hier könnt ihr das BVB-Spiel live im TV und im live-Stream sehen).

Dank Bürki und Barca: BVB zittert sich ins CL-Achtelfinale

Deutlicher emotionaler wurde Roman Bürki allerdings, als er nach dem Spiel gegen Slavia Prag von den BVB-Fans im Signal Iduna Park gefeiert wurde: "Da hatte ich natürlich schon Gänsehaut. Ich musste mich auch zusammenreißen, dass da nicht die ein oder andere Träne kommt. Es ist ein unglaubliches Gefühl, dass dann durch dich durchgeht", sagte der Torwart von Borussia Dortmund gegenüber dem vereinseigenen Sender BVB-TV.

Sollte Borussia Dortmund den Vertrag des 29-Jährigen zeitnah verlängern, dann können sich die Fans und Roman Bürki sicherlich über weitere emotionale Höhepunkte freuen. Weitere könnten zum Beispiel bereits im Februar folgen, wenn der BVB im Achtelfinale der Champions League antritt.