BVB-Kapitän Reus rastet aus: "Ihr geht mir auf die Eier" – betteln, bis das Tor fällt

+
Marco Reus im Trikot von Borussia Dortmund. Foto: Hasan Bratic/dpa

Marco Reus rechnet mit den Medien ab. Der BVB verspielte beim Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt (2:2) den Sieg. Hier die Infos.

Marco Reus (30) rechnet mit den Medien ab. Nach einer Frage zur mangelnden Mentalität des BVB platzt dem Kapitän von Borussia Dortmund der Kragen.

  • Borussia Dortmund verspielte beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt drei Punkte.
  • Nach Spielende platzte Marco Reus der Kragen.
  • Für den BVB-Kapitän lag es nicht an mangelnder Mentalität.

BVB-Kapitän Reus geht nach Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt an die Decke

"Ist das euer Ernst? Jede Woche dieselbe Kacke. Ihr geht mir so auf die Eier mit eurer Mentalitätsscheiße. Das hat damit nichts zu tun. Wir müssen einfach in den letzten fünf Minuten besser dagegen halten. Das hat nichts mit Mentalität zu tun", platzte Reus im Interview mit Sky der Kragen. Darf die Mentalitätsfrage dennoch gestellt werden?

BVB lädt Eintracht Frankfurt zum Toreschießen ein

Was war passiert? Der BVB sah im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Kurz vor Spielende kassierten die Borussen jedoch den 2:2-Ausgleich gegen die Hessen. In den letzten Spielminuten agierte Borussia Dortmund auffällig passiv. Wie schon in der ersten Halbzeit, als Eintracht Frankfurt zum 1:1 ausglich.

Es ist nicht das erste Mal, dass der BVB für mangelnde Mentalität kritisiert wird. Schon bei der bitteren 1:3-Niederlage bei Union Berlin wurde der Elf von Lucien Favre (61) die Mentalitätsfrage gestellt.

Reus: "Jetzt ist langsam mal gut"

Diesmal sah Reus die Fehler von Borussia Dortmund allerdings woanders: "Es hat mit dem richtigen Defensivverhalten zu tun. Kommt mir nicht immer mit Mentalität. Jetzt ist langsam mal gut", so der 30-jährige BVB-Kapitän.

Reus spielt zuletzt unglücklich

Reus hatte zuvor eine höchst unglückliche Woche. Im Spiel gegen den FC Barcelona vergab der 30-Jährige einen Elfmeter gegen Marc-André ter Stegen (27). Zudem blieb der BVB-Kapitän im Spiel gegen Eintracht Frankfurt weit hinter seinen eigenen Erwartungen zurück.

Da kann einem in einem Interview kurz nach Spielende schon mal der Kragen platzen. Für Borussia Dortmund ist jedoch wichtig, dass BVB-Kapitän Reus seine Schwächephase schnellstmöglich überwindet. Zuletzt wurde die Frage gestellt, ob er noch der richtige Kapitän beim BVB ist. Boss Hans-Joachim Watzke (60) hat dazu eine klare Meinung.