Neuer Geldregen? BVB-Kapitän Marco Reus fordert neue Stars

+
BVB-Kapitän Marco Reus sprach im Interview mit dem kicker über Julian Brandt, Nico Schulz und DFB-Termine. Foto: dpa

Marco Reus wünscht sich für die kommende Saison noch mehr neue Spieler. Jetzt weilt er aber erst einmal im Urlaub. Hier weiterlesen und mehr erfahren.

Marco Reus (30) will im nächsten Jahr einen neuen Anlauf für die Deutsche Meisterschaft nehmen und fordert daher neue Stars.

  • Reus freut sich über die bisherigen Einkäufe von Borussia Dortmund.
  • Gleichzeitig kann er sich weitere Zugänge vorstellen.
  • Erst einmal ist für ihn aber Familienurlaub angesagt.

Update, Mittwoch (3. Juli):

Reus erneuert Titelversprechen

Nach der Transferoffensive des BVB hat sich Marco Reus erneut geäußert. Für ihn ist nun der Titel Pflicht.

Update, Dienstag (18. Juni), 17.53 Uhr:

Hummels kurz vor Wechsel zum BVB

Es scheint als hätte der Wunsch von Marco Reus anklang gefunden. Der Transfer von Mats Hummels steht unmittelbar bevor. Logisch, dass die bisherigen Innenverteidiger ins Grübeln kommen. Möglich also, dass noch Spieler wie Ömer Toprak oder Julian Weigl den Verein verlassen.

Update, Freitag (14. Juni), 15:10 Uhr:

Neuer Geldregen dank Ousmane Dembele?

Den BVB könnte dank eines Transfers vom FC Barcelona ein neuer Geldregen erwarten. Medienberichten zufolge macht der FCB in den kommenden Tagen den Transfer von Antoine Griezmann von Atletico Madrid offiziell.

Wenn der Deal über die Bühne geht, steht ein anderer Spieler wahrscheinlich auf der Transferliste. Ex-Borusse Ousmane Dembele, der mit seinem Charakter nicht gut ankommt bei den Katalanen.

Sollte der Verein einen Abnehmer für Dembele finden, dann streicht der BVB 17 Millionen ein. Bei einem Weiterverkauf Dembeles ließen sich die Dortmunder diese Summer zusichern. Dann wäre noch mehr Geld da, um Reus Forderungen nachzukommen.

Update, Freitag (14. Juni), 10.00 Uhr:

Reus steigt am 10. Juli ins Training ein

Marco Reus hat im Gespräch mit den Ruhrnachrichten verraten, dass er gemeinsam mit den anderen Deutschen Nationalspielern am 10. Juli wieder ins Training einsteigen wird.

Erstmeldung, Freitag (14. Juni):

Aktuell weilt BVB-Kapitän Marco Reus im wohlverdienten Urlaub. Am Dienstag (11. Juni) half er mit seinem Doppelpack noch dabei, dass die Deutsche Nationalmannschaft Estland in der EM-Quali mit 8:0 abfertigte.

Nach dem Spiel äußerte er sich zur kommenden Saison mit Borussia Dortmund und forderte im TV-Interview neue Spieler. Zur Personalplanung des BVB sagte der 30-Jährige:

"Unsere Einkäufe sind momentan sehr gut. Aber wir müssen da noch mal gucken, was da noch kommt und was da noch machbar ist.“

Hört sich ganz so an, als ob da nach Nico Schulz (26), Thorgan Hazard (26) und Julian Brandt (23) noch der ein oder andere Spieler im Anflug ist. Offenbar möchte der BVB Mats Hummels zurückholen.

Zuvor hatte sich bereits Mittelfeldmotor Axel Witsel (30) mehr Erfahrung für die kommende Saison gewünscht.

Reus heizt Gerüchte an

Damit gehen die Wechselspekulationen einiger Stars von Neuem los. Zuletzt stand ein möglicher Transfer von Arsenals Laurent Koscielny (33) im Raum. Auch eine Rückkehr von Ilkay Gündogan (28) wurde öffentlich debattiert.

Bevor der BVB allerdings wieder auf dem Transfermarkt zuschlagen kann, müssen einige Spieler verkauft werden. Die Streichliste von Sportdirektor Michael Zorc (56) ist lang.

Alexander Isak (19) wurde vor Kurzem an Real Sociedad verkauft. Maximilian Philipp (25) steht bei Borussia Mönchengladbach auf der Liste, Jeremy Toljan (24) bei der AS Rom.

Shinji Kagawa (30) zieht es wohl nach Spanien, ebenso wie Raphael Guerreiro (25).

Vorfreude auf den Urlaub

Marco Reus, laut kicker-Rangliste drittbester offensiver Mittelfeldspieler der Rückrunde, freut sich jetzt aber erst einmal auf seinen Familienurlaub mit Freundin Scarlett (25) und seiner kleinen Tochter:

"Ich freue mich jetzt, ein paar Wochen runterzukommen – dann beginnt es wieder von vorne!"