BVB "nur" Remis bei Eintracht Frankfurt: Delaney-Eigentor verhindert Sieg

+
Thomas Delaney im Trikot von Borussia Dortmund. Foto: AFP

Borussia Dortmund trifft am 5. Spieltag der Bundesliga auf Eintracht Frankfurt. Alle Informationen zum BVB-Spiel im Liveticker von Buzz09 und RUHR24.

Borussia Dortmund trifft am 5. Spieltag der Bundesliga auf Eintracht Frankfurt. Alle Informationen zum BVB-Spiel gibt es im Liveticker von Buzz09 und RUHR24.

  • Aktueller Spielstand: Eintracht Frankfurt vs BVB 2:2
  • Borussia Dortmund startet erneut mit Raphael Guerreiro und Achraf Hakimi.
  • Tore: Witsel und Sancho für den BVB. Silva und Delaney (Eigentor) treffen für Eintracht Frankfurt.

Endstand: Der BVB verschenkt drei Punkte bei Eintracht Frankfurt. Ein Eigentor von Thomas Delaney verhinderte den Sieg des BVB.

Delaney trifft ins eigene Netz: Eintracht Frankfurt gleicht aus

88. Spielminute: Der BVB kann dem Druck der Frankfurter nicht standhalten. Nach einem Schuss von Hasebe fälscht Delaney unglücklich zum 2:2 aus.

86. Spielminute: Hakimi sieht nach einer Schauspieleinlage von Hasebe Gelb. Vorausgegenagen war ein leichter Schubser des Marokkaners.

76. Spielminute: Lucien Favre erlöst Mario Götze. Im fünften Saisonspiel gibt es den ersten Einsatz von Mario Götze. Vom Feld geht Paco Alcácer.

72. Spielminute: Nur sechs Minuten nach seinem Treffer wird Jadon Sancho ausgewechselt. Neu im Spiel ist Julian Brandt.

Tooooooor für den BVB

66. Spielminute: Nach einem Foul an Paco Alcácer bekommt der BVB einen Freistoß knapp vor dem Strafraum. Trapp kann den Versuch von Guerreiro nur zur Seite abwehren. Dort steht Axel Witsel, der mustergültig für Sancho auflegt. Es steht 2:1 für den BVB.

Hummels muss verletzt raus

63. Spielminute: Bei Borussia Dortmund muss Mats Hummels verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Innenverteidiger verlässt humpelnd den Platz und wird durch Dan-Axel Zagadou ersetzt.

57. Spielminute: Momentan neutralisieren sich beide Mannschaften. Zwei aufeinanderfolgende Eckbälle des BVB bleiben ohne Ertrag.

47. Spielminute: Nach einem tollen Konter des BVB vergibt Jadon Sancho das 2:1. Erneut hält Kevin Trapp stark.

Start der 2. Halbzeit: Beide Trainer schicken ihre Mannschaften unverändert auf den Platz.

Halbzeit: Borussia Dortmund hatte das Spiel über weite Strecken der ersten Halbzeit im Griff. Dennoch agierte die Elf von Lucien Favre vor dem Ausgleichstreffer zu passiv.

Eintracht Frankfurt gleicht zum 1:1 aus

44. Spielminute: Eintracht Frankfurt gleicht aus. Andre Silva schlich sich in den Rück der Dortmunder Abwehr und lässt Roman Bürki kein Chance. Es steht 1:1. Das liegt auch daran, dass der BVB zu passiv agierte.

36. Spielminute: Der BVB kann über die rechte Seite nach Belieben schalten und walten. Immer wieder ist es Achraf Hakimi, der mit seiner Schnelligkeit und seinen Flanken für Gefahr sorgt. Diesmal konnte Kevin Trapp in höchster Not vorm einköpfbereiten Alcácer klären.

Hummels sieht Gelb

32. Spielminute: Mats Hummels sieht Gelb nachdem er Silva im Mittelfeld abgeräumt hat.

28. Minute: Hakimi hat die Chance, den BVB mit 2:0 in Führung zu bringen. Erneut kann sich Borussia Dortmund über den rechten Flügel vor das Tor von Eintracht Frankfurt kombinieren. Der Abschluss des Marokkaners war jedoch insgesamt zu harmlos.

24. Spielminute: Der BVB macht das bislang ausgesprochen gut. Der Führungstreffer gibt der Mannschaft Sicherheit. Insbesondere über die Flügel strahlt Borussia Dortmund immer wieder Gefahr aus.

Tooooooor für den BVB

11. Spielminute: Axel Witsel bringt den BVB mit 1:0 in Führung. Die Vorarbeit leistete Thorgan Hazard. Zunächst konnte Kevin Trapp noch klasse gegen Jadon Sancho retten. Beim Schuss von Witsel blieb der Frankfurter jedoch chancenlos.

8. Spielminute: Der BVB versucht das Spiel in die Hälfte von Eintracht Frankfurt zu verlagern. Bislang klappt dies ganz gut; allerdings noch ohne Torgefahr auszustrahlen. Bei den Kontern der Frankfurtern ist höchste Vorsicht geboten.

  • Spielminute: Direkt nach einer Spielminute hat Eintracht Frankfurt den ersten Eckball des Spiels. Dieser bringt jedoch nichts ein.

Anstoß: Schiedsrischter Markus Schmidt hat das Spiel angepfiffen. Eintracht Frankfurt stößt an.

Michael Zorc möchte, dass der BVB gegen Eintracht Frankfurt oben dranbleibt

Michael Zorc vor Spielbeginn über ...

... Jadon Sancho: "Schon in diesem Jahr gab es einige Interessenten für Jadon Sancho. Er hat schon viele Rekorder gebrochen. Dennoch setzt er sich bei uns immer wieder neue Ziele. Er ist ein sehr robuster Spieler."

... die Startaufstellung: "Ich glaube wir haben das sehr gut gegen Barcelona gemacht. In den letzten beiden Spielen haben wir sehr wenig zugelassen. Das wird auch gegen Eintracht Frankfurt ein Schlüssel sein"

... das Spiel gegen Eintracht Frankfurt: "Das ist ein Härtetest für uns. Wir müssen heute gewinnen, um oben dranzubleiben. Das ist unsere Aufgabe. Ich wünsche mir, dass die Mannschaft von der ersten Minute zeigt, dass sie als Sieger vom Platz gehen möchte."

17.36 Uhr: Knappe zwanzig Minuten vor Spielbeginn macht sich der BVB in der Frankfurter Commerzbank-Arena warm.

17.27 Uhr: Der BVB hat seit fünf Spielen nicht bei Eintracht Frankfurt gewonnen. Das soll sich heute ändern. Lucien Favre hat daher die Startelf nach der starken Vorstellung gegen den FC Barcelona nicht verändert.

Liveticker BVB - Eintracht Frankfurt: Borussia Dortmund startet unverändert

17.00 Uhr: Wieder mit Hakimi und Guerreiro. So spielt der BVB: Bürki – Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro – Delaney, Witsel – Sancho, Reus, Hazard – Alcácer.

Folgende Spieler sitzen auf der Bank von Borussia Dortmund: Hupe - Zagadou, Dahoud, Götze, Brandt, Piszczek, Schmelzer, Weigl, Bruun Larsen

So spielt Eintracht Frankfurt: Trapp, Fernandes, Sow, Kostic, Hinteregger, Toure, Hasebe, Durm, Kohr, Silva, Paciencia (sortiert nach Rückennummern)

16.30 Uhr: Der BVB ist im Stadion angekommen

Öffnen auf twitter.com

14.30 Uhr: Auf der Pressekonferenz am Freitag nahm Sportdirektor Michael Zorc die Mannschaft in die Pflicht: "Wir müssen auswärts auch wieder zu den Leistungen finden, die wir im letzten Jahr gezeigt haben. Das ist der nächste Entwicklungsschritt, um kontinuierlich oben in der Tabelle zu bleiben", fordert Zorc.

Der BVB tut sich auswärts bisher noch schwer, in Frankfurt gab es schon seit 5 Spielen keinen Sieg mehr. Auch Mats Hummels und Marco Reus forderten nach dem Spiel in Barcelona Konstanz von der Mannschaft.

11.33 Uhr: Im Vorfeld der Partie sprach Thomas Delaney im BVB-Feiertagsmagazin mit Patrick Owomoyela darüber, wie er die vergangenen Wochen erlebt hat. Es ging demnach für Borussia Dortmund vor allem darum, die Defensive zu stärken. Die Offensivstärke sei bekannt. Nach den gegentorlosen Spielen gegen Bayer Leverkusen (4:0) und den FC Barcelona (0:0) stellt er fest: "Mats [Hummels] ist reingekommen, Manu [Akanji] sieht stark aus. Und die zwei Außenverteidiger haben es in den letzten Spielen sehr, sehr gut gemacht".

Gegen Eintracht Frankfurt erwartet der Mittelfeld-Abräumer dennoch ein schweres Spiel: "Es ist ein geiles Stadion. Nach der Niederlage gegen Arsenal [0:3 in der Europa League, Anm. d. Red.] will Frankfurt es besser machen". Er schob aber sofort nach: "Wir wollen gewinnen, das ist normal für uns".

SGE gibt mehr Torschüsse ab als der Borussia Dortmund

10.07 Uhr: Dass den BVB ein hartes Stück Arbeit in der Commerzbank Arena erwartet, ist keine Überraschung. Ein Blick auf die Statistik (Ruhr Nachrichten) bringt dennoch einen erstaunlichen Fakt zutage: An den bisherigen vier Bundesliga-Spieltagen hat Eintracht Frankfurt sogar mehr Torschüsse als Borussia Dortmund abgegeben (65:60).

Das Problem der SGE: Aus den zahlreichen Gelegenheiten resultierten lediglich fünf Treffer. Der BVB zeigte sich wesentlich treffsicherer und traf bereits 13 Mal ins gegnerische Netz.

Borussia Dortmund reist mit Piszczek zu Eintracht Frankfurt

Borussia Dortmund reist fast mit voller Kapelle zum Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. Per Bus brach die Mannschaft am Samstagabend (21. September) in Richtung der Hessen-Metropole auf.

Mit dabei ist nach Informationen der Ruhr Nachrichten auch Lukasz Piszczek (34), hinter dessen Einsatz noch ein kleines Fragezeichen stand. Es fehlen Nico Schulz (26, Fußverletzung), Mateu Morey (19, Trainingsrückstand) und Marwin Hitz (32, Bauchmuskelzerrung). Den Schweizer vertritt auf der BVB-Bank - wie schon beim Spiel gegen den FC Barcelona - Jonas Hupe (19).

Obwohl Piszczek fit ist, könnte Trainer Lucien Favre (61) zunächst auf ein Risiko verzichten und wieder auf die zuletzt überzeugenden Achraf Hakimi (20) und Raphael Guerreiro (25) setzen. So könnte der BVB gegen Eintracht Frankfurt spielen.

Liveticker: Das könnte Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt erwarten

Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter (49) ist variabel in der Offensive und zudem bissig in der Defensive. Das könnte den BVB gegen die Eintracht erwarten. Auszugehen ist von einer defensiven Grundausrichtung der Hessen. Wir berichten im Liveticker, wie Borussia Dortmund sich gegen die SGE schlägt.

BVB mit positiver Bilanz gegen die SGE

Nach dem Champions-League-Highlight gegen den FC Barcelona wartet schließlich am Sonntag (22, September, 18 Uhr) die Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt auf Borussia Dortmund, die ihr live im TV und Stream sehen könnt. Wir berichten im Liveticker.

Der BVB hat eine positive Bilanz gegen die SGE vorzuweisen, denn in 92 Bundesliga-Spielen konnte Borussia Dortmund 44 Siege verbuchen. Nur 30 Mal ging man als Verlierer vom Platz. In den letzten fünf Begegnungen blieb Borussia Dortmund zudem ungeschlagen.