Real Madrid gilt als interessiert

Irres Gerücht: BVB-Torjäger Erling Haaland soll für einen Ex-Bundesliga-Star getauscht werden

Tauscht der BVB Erling Haaland gegen Luka Jovic von Real Madrid? Die spanische "Marca" diskutiert wegen Mino Raiola ein irres Tauschgeschäft.

  • Real Madrid macht keinen Hehl daraus, Erling Haaland verpflichten zu wollen.
  • Für den norwegischen Wunderstürmer von Borussia Dortmund wäre jedoch eine enorme Ablösesumme fällig.
  • Die könnte geringer ausfallen, sollte es zu einem kuriosen Transfer-Tauschgeschäft mit Luka Jovic kommen.

Dortmund/Madrid - Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich Real Madrid für BVB-Torgarant Erling Haaland (19) interessiert. Zwar gilt ein Transfer im kommenden Wechselfenster als ausgeschlossen. Für die übernächste Transferperiode diskutiert die spanische Sportzeitung Marca aber ein kurioses Tauschgeschäft.

Transfer-Gerücht: Erling Haaland (BVB) gegen Luka Jovic (Real Madrid)

Demnach sei Mino Raiola (52), der berüchtigte Berater von BVB-Stürmer Erling Haaland, um es den neuen Transferwirbel gibt, sehr daran interessiert, einen seiner Schützlinge an Real Madrid zu vermitteln. Immerhin verfügt der Italiener über beste Kontakte zum spanischen Hauptstadtklub.

Wird Erling Haaland Teil eines irren Tauschgeschäfts zwischen Real Madrid und dem BVB?

Dass sich der Norweger eines Tages für eine stattliche Ablösesumme den "Königlichen" anschließen könnte, scheint zunächst alles andere als abwegig. Dass sich der BVB, der Jadon Sancho möglicherweise an Manchester United verliert, auf ein Transfer-Tauschgeschäft einlässt und sich im Gegenzug die Dienste von Luka Jovic (22) sichert, hingegen schon.

Erling Haaland (BVB) gegen Luka Jovic (Real Madrid) - ein Tausch alleine scheint unwahrscheinlich

Genau das ist jedoch der kuriose Tauschdeal, über den die Marca berichtet. Allerdings wird sich der BVB auf einen bloßen Tausch von Erling Haaland, der ein großes Ziel mit dem BVB hat, gegen Luka Jovic nicht einlassen. Denn der Serbe läuft seit seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid seiner Form hinterher.

In seinen 15 Einsätzen in der laufenden Saison stand der 22-Jährige meist nur für kurze Zeit auf dem Platz - zweimal konnte er sich in der Liga in die Torschützenliste eintragen. Von einem Stammplatz beim Tabellenzweiten der spanischen Liga ist Luka Jovic weit entfernt.

BVB: Tauschgeschäft mit Real Madrid wohl nur bei zusätzlich hoher Ablösezahlung

Um Erling Haaland, der sich an Cristiano Ronaldo (35) und Tom Brady (42) orientiert, tatsächlich von Borussia Dortmund in die spanische Hauptstadt zu locken, müsste Real Madrid sich also nicht nur von Luka Jovic trennen, sondern zusätzlich einen hohen Geldbetrag an die Westfalen überweisen. Darüber hinaus ist unklar, ob der frühere Frankfurter überhaupt eine Personalie ist, mit der sich der BVB beschäftigt.

Rubriklistenbild: © Thibault Camus/AP/dpa